| 00.00 Uhr

Mettmann
Gutes Wetter und gute Laune beim Auftakt

Mettmann. Das Mettmanner Heimatfest findet in diesem Jahr zum 40. Mal auf dem Markt statt. Auf die Besucher wartet ein buntes Bühnenprogramm. Von Klaus Müller

Bürgermeister Thomas Dinkelmann hat gestern das Heimatfest eröffnet. Zum 40. Mal findet auf dem historischen Marktplatz das Traditionsfest statt. Es ist das Fest der Mettmanner schlechthin und hat in all den Jahren immer sein Publikum gefunden. Auch diesmal herrschte bei sommerlichen Temperaturen reges Treiben rund um den Lambertusturm. Ein Höhepunkt war gestern Abend der Auftritt der Mettmanner Band "Time Gap" mit Ernst Ksoll Sollte es wider Erwarten an den drei Tagen doch regnen, gilt die alte Heimatfest-Weisheit: Trinkfest, Wetterfest, Heimatfest. Vor allem trinkfest müssen die Besucher sein, denn allein fünf Bierpavillons sind auf dem Markt platziert. Drei davon werden von den Fußballvereinen Mettmann-Sport, Mettmanner Kickers und ASV Mettmann bewirtschaftet. Wer die Mettmanner Fußballer und deren Fans kennt, weiß, dass in den drei Tagen sicherlich so mancher Hektoliter Bier fließen wird. Da ist es beim Förderverein der Kirchenmusik und dem Orgelbau beschaulicher. "Wir verkaufen seit Jahren Wein. Bei uns geht es gemütlich zu, denn Weintrinker sind Genießer", so Manfred Müller. Er richtete am Freitagmorgen vor dem Kirchenportal den Stand ein und zeigt schräg gegenüber. "Der Wein scheint auf dem Heimatfest anzukommen. Mittlerweile hat auch der Lions-Club Mettmann/Wülfrath mit dem "Moselstübchen" seinen Weinstand. "Konkurrenz belebt das Geschäft", sieht er den Weinverkauf der Lions gelassen. "Die Besucher haben die Wahl, denn beide Stände bieten unterschiedliche Weinsorten an" verrät Müller. Rudolf Barth vom Bauhof blickt zufrieden drein. "Es hat mit dem Aufbau der Buden und der großen Bühne alles prima geklappt. Da wir derzeit personell knapp besetzt sind, haben wir bereits vergangene Woche mit dem Aufbau begonnen." Oberst Stefan Prangenberg von den St. Sebastianern, der im Hauptberuf Schreinermeister ist, erledigt letzte kleinere Holzarbeiten an der Bude der Bruderschaft und meint zufrieden. "So von mir aus kann das Heimatfest beginnen. Ich hoffe viele Besucher kommen zu unserem Grillstand."

Weitere Essspezialitäten und ein abwechslungsreiches Bühnen- und Musikprogramm erwartet die Bürger am Heimatfest-Wochenende. Am Sonntag findet zudem der traditionelle Trödelmarkt in der Innenstadt statt. Dass das vom 24.6. bis 26.6.1977 erstmals gefeierte Heimatfest heute aus dem Veranstaltungskalender der Stadt Mettmann nicht wergzudenken ist, haben die damaligen Initiatoren des "Arbeitskreises zur Vorbereitung und Durchführung eines Heimatfestes", gehofft, aber nicht unbedingt erwartet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Gutes Wetter und gute Laune beim Auftakt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.