| 00.00 Uhr

Mettmann
Hans und Rosel Holland feiern Diamantene Hochzeit

Mettmann: Hans und Rosel Holland feiern Diamantene Hochzeit
Bürgermeister Dinkelmann gratuliert dem Ehepaar Holland. FOTO: Stadt
Mettmann. Am 16. November 1957 wurden die Eheleute Hans und Rosel Holland in einem kleinen Ort zwischen Halle und Leipzig standesamtlich getraut. Heimlich wohlbemerkt, denn zu diesem Zeitpunkt plante man bereits die Flucht aus der ehemaligen DDR in die Bundesrepublik Deutschland.

So wurde erst einige Monate später ausgiebig gefeiert, als im März die kirchliche Trauung im Westen Deutschlands stattfand, genauer gesagt im benachbarten Haan. Hans Holland fand als gelernter Schreiner schnell Arbeit, so dass man sich schon bald nach einem neuen und vor allem größeren Zuhause umschaute. Fündig wurde die Eheleute Holland, damals gerade 21 und 23 Jahre jung, in der Kaldenberg-Siedlung. Und von dort wollten sie nicht mehr weg. Neben der Arbeit lernte Hans Holland überaus ehrgeizig für die Meisterprüfung, die er im Jahr 1966 als einer der Jahrgangsbesten der Handwerkskammer ablegte. Mit seinem Zeugnis, das er damals aus den Händen von Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger erhielt, machte er sich kurze Zeit später mit seinem eigenen Schreinerei-Betrieb in Mettmann selbstständig. Ihre Diamantene Hochzeit werden Hans und Rosel Holland gemeinsam mit Familie und Freunden feiern. Bürgermeister Thomas Dinkelmann gratulierte am Tag des Ehejubiläums persönlich und überbrachte zusammen mit Blumenstrauß und Urkunde die besten Wünsche für die Zukunft von Rat und Verwaltung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Hans und Rosel Holland feiern Diamantene Hochzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.