| 00.00 Uhr

Mettmann
HHG-Schüler siegen bei der Mathe-Olympiade

Mettmann. Die Schulleitung überreicht viele Geschenkgutscheine.

Bei der 55. Mathe-Olympiade haben die Schülerinnen und Schüler des Heinrich-Heine-Gymnasiums erneut hervorragend abgeschnitten. Nach der ersten schulinternen Runde hatten sich im vergangenen September insgesamt 116 Schüler der Unter- und Mittelstufe im Nordkreis für die zweite regionale Runde des Wettbewerbs qualifiziert. Zehn Schüler des HHG erreichten erste bis dritte Plätze. Besonders hervorzuheben ist Felix Rosenfeld (8. Klasse), der den bemerkenswerten ersten Platz belegte.

Die mathematischen Überflieger des Heinrich-Heine-Gymnasiums wurden jetzt noch einmal extra durch den Schulleiter ausgezeichnet. Zuvor hatten die zehn Schülerinnen und Schüler bereits ihre Urkunden zur zweiten Runde der Mathematikolympiade in Empfang genommen.

Schulleiter Hanno Grannemann ließ es sich nicht nehmen, den erfolgreichen Rechenolympioniken persönlich zu gratulieren und übergab ihnen im Namen der Schule jeweils einen Geschenkgutschein. Ausdrücklich bedankte er sich bei den Siegern für ihr mathematisches Engagement und ermutigte die Mathematiker, sich auch weiterhin an schulischen und außerschulischen Wettbewerben zu beteiligen: "Wir sind stolz, solche Schülerinnen und Schüler am HHG zu haben."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: HHG-Schüler siegen bei der Mathe-Olympiade


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.