| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
"Himmel und Erde" ist jetzt auch im Kreis Mettmann zu hören

Kreis Mettmann. Radio Neandertal berichtet über kirchliches Leben und Wirken in der Region.

Neu in der Sendung "Himmel und Erde" bei Radio Neandertal sind ab sofort verschiedene Berichte über das kirchliche Leben und Wirken in der Region.

Die Sendung wird jeden Sonntag zwischen acht und neun Uhr ausgestrahlt. "Himmel und Erde" wird dabei abwechselnd von der evangelischen und der katholischen Kirche produziert. Von der evangelischen Seite sind das die Kirchenkreise Düsseldorf-Mettmann, Niederberg und Leverkusen.

Von der katholischen Seite sind es die Kirchengemeinden Hilden, Langenfeld/Monheim, Mettmann und Ratingen. Verantwortlich für den katholischen, regionalen Beitrag in "Himmel und Erde" ist die Hauptabteilung Medien und Kommunikation im Erzbistum Köln.

Die regionalen kirchlichen Beiträge zum Kreis Mettmann können immer zwischen 8.15 und 8.30 Uhr gehört werden. Themen sind unter anderen: Mittagessen für alleinstehende Senioren, Stadtlotsen für Flüchtlinge, Suizidprävention, Notfallseelsorge. "Ich bin sehr froh, dass gerade wir als Evangelische und Katholische Kirche in diesen Zeiten gemeinsam handeln. Ein wichtiges Zeichen auf den Wegen in der Ökumene und eine Alternative zu den Tendenzen von Abgrenzung und Abschottung", erklärt Superintendent Pfarrer Frank Weber, Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann.

Kreisdechant Daniel Schilling betont: "Die frohe Botschaft wird vor allem in den Gemeinden und Seelsorgebereichen vor Ort gelebt. Diese vielfältigen Aktivitäten den Hörerinnen und Hörern von Radio Neandertal zu präsentieren, ist mir ein Anliegen, besonders auch weil wir es gemeinsam mit der Evangelischen Kirche umsetzen."

Alle Beiträge der Sendung "Himmel und Erde" können im Internet unter www.radioneandertal.de angehört werden.

(-dts)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: "Himmel und Erde" ist jetzt auch im Kreis Mettmann zu hören


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.