| 00.00 Uhr

Mettmann
Ich habe derzeit große Angst

Ich verurteile die jüngsten Anschläge. Das sind Menschen, die nichts dazu gelernt haben, es sind Fanatiker, die verblendet sind. Ich habe Angst, dass die Deutschen denken, alle Flüchtlinge sind Terroristen. Ich bin vor dem Krieg in Syrien geflohen. Mein Sohn wurde durch einen Bombenangriff schwer verletzt, konnte aber durch eine Notoperation gerettet werden. In Mettmann fühle ich mich sehr wohl. Die Stadt ist überschaubar. Hier leben viele freundliche Menschen, die sehr hilfsbereit sind. Die Integration der Flüchtlinge läuft sehr gut. Ich kann zwar noch nicht sehr gut Deutsch sprechen, aber vieles verstehen. Ich hoffe, dass ich bald eine richtige Arbeit finde.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Ich habe derzeit große Angst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.