| 00.00 Uhr

Mettmann
In letzter Sekunde zur Ausbildungsstelle

Mettmann. Im BiZ Mettmann hängen 150 freie Lehrstellen an einer Wäscheleine. Interessierte können sich direkt bewerben. Von Tanja Karrasch

Hörgeräteakustiker-Azubis werden gesucht, Ausbildungsstellen für Einzelhandelskaufmänner, Floristen, Asphaltbauer, Zahnmedizinische Fachangestellte, Köche, Dachdecker, Bankkaufmänner oder -frauen sind ebenfalls im Angebot. An einer Wäscheleine im Berufsinformationszentrum Mettmann (BiZ) hängen seit gestern 150 freie Lehrstellen aus dem kaufmännischen Bereich und aus den Bereichen Handwerk, Gesundheit und Industrie, die ab sofort besetzt werden könnten. Bisher fehlten qualifizierte Bewerber, doch mithilfe der Wäscheleinen-Aktion will die Agentur für Arbeit das ändern: "Zum Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt möchten wir Jugendliche und Ausbildungsbetriebe so schnell wie möglich zusammen bringen", so Geschäftsführer Wolfgang Mai. Etwa 400 Ausbildungsstellen für dieses Jahr sind im Kreis Mettmann zur Zeit noch unbesetzt.

Jugendliche können sich im BiZ ohne Anmeldung umsehen und informieren. Alle Lehrstellen aus dem Gesundheits-Bereich haben einen lilafarbenen Balken, aus dem kaufmännischen einen blauen. Auch nach Städten sind die Ausschreibungen unterteilt. So können die Besucher, die meist zwischen 16 und 25 Jahre alt sind, direkt erkennen, welche Ausschreibungen ihren Interessen entsprechen könnten.

Bea Mellon aus Erkrath würde am liebsten eine Ausbildung zur Mediengestalterin oder Industriekauffrau machen. Auf einem Laufzettel notiert sie die Ausbildungsplätze, die sie interessieren. Dann geht sie zu Thomas Hofmann. Der Sachbearbeiter des BiZ verrät ihr, welche Unternehmen sich hinter den Ausschreibungen verstecken und ob ihre Qualifikationen zu der Stelle passen. Die 18-Jährige hat schon viele Bewerbungen verschickt. "Häufig bekommt man noch nicht mal eine Standard-Absage", sagt sie. Gerne würde sie sofort mit einer Ausbildung beginnen. Das könnte klappen, sagt Thomas Hofmann. "Die Stellen, die hier hängen, sind alle frei. Theoretisch könnte dort ein Azubi also schon morgen die Ausbildung beginnen." Besonders die kaufmännischen Ausbildungen seien beliebt. "Die Ausschreibung der Ausbildung zum Bankkaufmann musste ich heute schon häufiger ausdrucken", so Hofmann. Adleen Najah Bibu (20) interessiert sich hingegen für eine Lehrstelle im medizinischen Bereich, sie könnte sich zum Beispiel vorstellen, Krankenschwester zu werden. 50 Bewerbungen hat sie bisher verschickt. Im BiZ sieht sie auf Anhieb etwas, das ihr gefällt: eine Ausschreibung zur Medizinischen Fachangestellten.

Wer so wie Najah Bibu im BiZ eine interessante Ausbildungsstelle entdeckt, kann an den PCs gleich eine Bewerbung erstellen. "Dafür sollten Besucher Unterlagen wie Zeugnisse, Bewerbungsfoto und Praktikumsbescheinigungen mitbringen", rät das BiZ-Team. Im kleinen Rahmen ist das auch ein Bewerbungsmappen-Check. Wenn die Zeit bleibt, gibt Hofmann ein Feedback zur Bewerbung, sagt, was gut ist und was verbessert werden könnte.

Mit dem Start der Aktion war der Sachbearbeiter gestern sehr zufrieden. "Ich hätte nicht gedacht, dass heute schon so viele kommen. Ich habe pausenlos Stellenangebote ausgedruckt."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: In letzter Sekunde zur Ausbildungsstelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.