| 00.00 Uhr

Mettmann
In Obschwarzbach fehlen Kita-Plätze

Mettmann. Die Stadt sucht dringend Kindertageseltern und geeignete Räume.

Mit einer so großen Resonanz hatten die Mitarbeiterinnen des Jugendamtes nicht gerechnet, als sie vor kurzem zu einer Informationsveranstaltung zum Thema "Betreuungsangebot der Kindertagespflege" in den Obschwarzbacher Kindergarten eingeladen hatten. Zwölf Frauen und Männer nahmen an der Veranstaltung teil.

"Wir wollen das Betreuungsangebot für Familien, die in Obschwarzbach leben, verbessern. Dabei sind wir auf die Unterstützung der Bürger angewiesen", erklärte Klaudia Beck, Sachgebietsleiterin für die Kindertagesbetreuung des Jugendamtes. Die Aufnahmekapazitäten des städtischen Kindergartens Obschwarzbach reichen mittlerweile nicht mehr aus, um allen Familien einen Platz im Stadtteil anbieten zu können.

"Wir mussten in diesem Jahr erstmalig Absagen erteilen und wissen schon jetzt, dass auch für das Kindergartenjahr 2019/20 mehr Aufnahmeanträge vorliegen als Plätze frei werden", sagte Angelika Schwarz, die Leiterin des Kindergartens. Da der Kindergarten Obschwarzbach 40 Plätze für Kinder erst ab dem zweiten Lebensjahr bis zur Einschulung anbietet, finden Eltern jüngerer Kinder gar kein wohnortnahes Betreuungsangebot.

Für Kinder ab einem Jahr konnten die Plätze in der Kindertagespflege in der Mettmaner Innenstadt in den vergangenen Jahren auf 200 Plätze erhöht werden, berichtete die Fachberaterin für die Kindertagespflege, Elke Giannona. So konnte der Betreuungsbedarf in der Stadtmitte immer besser gedeckt werden.

Im Ortsteil Obschwarzbach gibt es ein solches Betreuungsangebot derzeit noch nicht, obwohl Eltern bereits Interesse und Bedarf für die Betreuung ihrer Kinder signalisiert haben. In Obschwarzbach fehlen geeignete Räume für Tagesmütter, etwa kleine Einliegerwohnungen, in denen sie bis zu fünf Kinder betreuen könnten. "Die Betreuung wird durch das Jugendamt pro Kind und Stunde mit 5,50 Euro finanziert. Das Jugendamt prüft die Eignung der Tagesmütter und ist für die Vermittlung der Plätze zuständig. Möglich ist auch die Betreuung von Tageskindern im eigenen Haushalt", erklärte Elke Giannona.

Erste Rückmeldungen für Wohnungen, die vielleicht von Tagesmüttern genutzt werden könnten, gab es noch am Veranstaltungsabend.

Darüber hinaus informierten sich fünf Frauen über die Anforderungen einer Tagesmutter. Sowohl die Mitarbeiterinnen des Jugendamtes als auch die Eltern, die eine ortsnahe Betreuung für ihre Kinder benötigen, wünschen sich, dass diese Veranstaltung Früchte trägt und die Kindertagespflege auch in Obschwarzbach angeboten werden kann.

Bürger, die Wohnraum für die Kinderbetreuung in Obschwarzbach zur Verfügung stellten könnten, oder die Interesse an der Tätigkeit als Tagespflegeperson haben, können sich im Jugendamt unter der Telefonnummer 02104 / 980-433 melden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: In Obschwarzbach fehlen Kita-Plätze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.