| 00.00 Uhr

Mettmann
Innerstädtisches Lichtermeer für den heiligen Martin

Mettmann. Löwen können leuchten. Fliegenpilze auch. "Im Kindergarten" hatte Leonie (3) ihre Laterne, ein Traum in Pink, gefertigt. "Für den Martinszug.". Der heilige Mann, dargestellt von Siegmar Jungen, zog gestern hoch zu Ross durch die Innenstadt.

Begleitet von einem Herold (Sarah Scherberth) und zwei Soldaten (Monja Scherberth und Friederike Timm) führte der Weg von St. Lambertus durch die Innenstadt. "Baustellenbedingt mussten wir ein bisschen kürzen", sagte Christoph Schulze, Vorsitzender des Fördervereins, der den traditionellen Umzug organisiert hatte. Begleitet von der Musikschule wurden Lieder wie "Durch die Straßen" und "Sankt Martin" geschmettert, ehe St. Martin 450 Weckmänner verteilte.

(von)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Innerstädtisches Lichtermeer für den heiligen Martin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.