| 16.19 Uhr

Erkrath
Jung trifft Alt

Düsseldorf. Zu einen Fest der Begegnung der Generationen lädt Erkrath initial von Donnerstag bis Samstag ein. Gezeigt wird die Ausstellung "Holocaust im Comic" sowie der Kassenschlager "Ice Age 3" auf einer Großbildleinwand. Von Oliver Wiegand

Asterix und Obelix kennt jedes Kind. Weil Comics von Kindern gerne gelesen werden, versuchen auch Rechtsradikale sich ihrer zu bedienen, um ihr Gedankengut zu verbreiten, "So wird gezielt Propaganda in die Sprechblasen von Asterix und Obelix eingestreut", sagt Wolfgang Lyding von Erkrath initial. "Darüber wollen wir mit den Menschen bei unserem Generationenevent reden", so Lyding.

Gewalt wird verherrlicht

Das ernste Thema bildet den Auftakt zum diesjährigen Generationenevent Jung trifft Alt, bei dem das Feiern nicht zu kurz kommt. Am Donnerstag wird im Lokschuppen unter dem Titel "Comics von und gegen Rechts" eine Ausstellung eröffnet, die Anlass zu Diskussionen geben wird.

Gezeigt wird die Schau "Holocaust im Comic", die der Münchner Kommunikationswissenschaftler Ralf Palandt zusammengestellt hat. Bei seiner Recherche in Printmedien und Fanzines der rechten Szene, Schüler- und Parteizeitungen, in Flugblättern und Booklets von auf Schulhöfen verteilten Rechtsrock-CDs der NPD stieß Palandt immer wieder auf Gewalt verherrlichende und faschistoide Comics.

Familienfest in der Grundschule

Anhand von Beispielen zeigt Ralf Palandt, wie rechtsextreme, rassistische und antisemitische Bildergeschichten Feindbilder aufbauen. Nach dem Vortrag ist genug Zeit, mit den Initiatoren der Schau zu diskutieren.

Am selben Abend startet Erkrath Initial sein Sommer-Freiluft-Kino auf dem Schulhof der Sechseckschule. Gezeigt wird ab Einbruch der Dunkelheit gegen 21.30 Uhr der Film "Marcel Reich-Ranicki – Mein Leben" mit deutschen und englischen Untertiteln.

Schüler der Oberstufe werden am Freitag die Gelegenheit erhalten, die Ausstellung "Holocaust im Comic" im Lokschuppen zu besuchen. Am Freitag zieht die Ausstellung dann in das Foyer der Sechseckschule, wo ab 16 Uhr die Gelegenheit besteht, die Schau zu besichtigen.

Zu Livemusik und gutem Essen an den Marktständen ist dann die ganze Familie in die Schule eingeladen. Höhepunkt am Freitag Abend wird die Vorführung des Kassenschlagers "Ice Age 3" auf dem Schulhof der Sechseckschule sein. 500 Plätze gibt es auf den Stühlen.

Im Anschluss kann die Feier mit dem Trio Farbenklang ausklingen. Obwohl am Samstag gleichzeitig das Trillser Straßenfest gefeiert wird, macht auch Erkrath initial weiter. "Wir sind keine Konkurrenz, sondern eine Ergänzung". Am Samstag heißt es von der Natur lernen und einen Solar Kocher im Einsatz erleben. Dazu kommen Kaffee-Klatsch und Modellauto-Wettstreit.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Erkrath: Jung trifft Alt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.