| 00.00 Uhr

Mettmann
Kammerspielchen eröffnet Saison mit "Enigma"

Mettmann: Kammerspielchen eröffnet Saison mit "Enigma"
Edmund Willms (l.) (als Abel Znorko), Stephan Tacke-Unterberg (als Erik Larsen) spielen die beiden Hauptrollen in den Stück. FOTO: Veranstalter.
Mettmann. Mit dem Stück "Enigma" des französischen Dramatikers Éric-Emmanuel Schmitt startet das Theater Kammerspielchen an der Poststraße am kommenden Freitag in seine neue Spielzeit. Regisseur Marc Ossenbrink möchte den Beweis antreten, dass nicht nur Komödien gute Unterhaltung bieten können.

"Enigma" erzählt die Geschichte des preisgekrönten Schriftstellers Abel Znorko (gespielt von Edmund Willms), der sich vor der Öffentlichkeit auf eine einsame norwegische Insel zurückgezogen hat. Anlässlich der Veröffentlichung seines neuen Buches gewährt er dem Lokalzeitungsredakteur Eric Larsen (Stephan Tacke-Unterberg) ein Interview, obwohl er eigentlich eine tiefe Abneigung gegen Journalisten hegt. Auch Larsen muss sich deshalb so manche Beleidigungen an den Kopf werfen lassen, wird jedoch zugleich von Znorko am vorzeitigen Gehen gehindert. Schnell wird klar, dass sich beide offenbar mit ganz bestimmten Hintergedanken auf dieses Interview eingelassen haben. Und so wird "Enigma" zu einem geheimnisvollen Machtspiel zweier Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch durch ein gemeinsames Schicksal miteinander verbunden zu sein scheinen. Aufführungstermine: Freitag, 15. September, 20 Uhr (Premiere), Samstag, 23. September, 20 Uhr, Sonntag, 24. September, 16 Uhr, Samstag, 30. September, 20 Uhr.

Es spielen: Edmund Willms (als Abel Znorko), Stephan Tacke-Unterberg (als Erik Larsen). Kartenvorverkauf: Telefonisch unter der Nummer 0174 - 90 72 995, Online unter www.neanderticket.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Kammerspielchen eröffnet Saison mit "Enigma"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.