| 00.00 Uhr

Kein Auto Norbert Kleeberg

Mettmann. Klarer Fall: Es hat Spaß gemacht! Und das Wetter spielte nur eine untergeordnete Rolle. Denn das Rad gibt einem das pure Gefühl von Freiheit. Die schönsten Vorteile: 1. Es gibt für den Radfahrer keinen Stau. Er findet seine eigenen Wege. 2. Man muss nicht nach einem Parkplatz suchen. Das schont definitiv die Nerven. 3. Die Fahrradwoche hat auch den Geldbeutel geschont. Die Spritkosten (rund 40 Euro), die angefallen wären, kann man nun für ein leckeres Essen beim Italiener ausgeben.

4. Körper und Geist bedanken sich auf das Allerherzlichste. Man fühlt sich frisch und gut. 5. Es gibt einen Nachahmungseffekt: Freunde haben von der Fahrradwoche gehört und gelesen. Spontan haben sie sich entschieden: Wir machen einfach mit und radeln zum Job. 6. Man lernt die Natur viel besser kennen und spürt, wie schön es ist, ohne Blech-Korsett unterwegs zu sein. 7. Radeln schont die Umwelt. Sieben gute Gründe also, weiter aufs zu Rad zu setzen!

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kein Auto Norbert Kleeberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.