| 00.00 Uhr

Mettmann
Kinder der Stadtranderholung sind Fußballer oder Reitlehrerin

Mettmann. Hundert Plätze hatten zur Verfügung gestanden; letztlich genossen in diesem Sommer 89 Kinder die Stadtranderholung. Beim Abschlussfest, zu dem auch Geschwister und Großeltern ins von den Kindern besetzte Gemeindehaus an der Donaustraße eingeladen waren, gab es ein von den Eltern gestelltes Riesenbuffet. Von Lars Mader

Die Theatergruppe brillierte mit ihrem einstudierten, sensationell lustigen Kriminalstück. Als stellvertretene Bürgermeister und bekennender Pippi Langstrumpf-Leser lobte Berthold Becker das selbstbewusste Motto "Ich mach was mir gefällt". Er erinnerte daran, dass zur Finanzierung der Ferienfreizeit neben Gaben der Nenninghoven-Stiftung, des Lionsclubs und des Sankt-Martin-Vereins Metzkausen auch die Stadt eine vierstellige Summe der Stadt bereitsteht: "Wir Politiker sollten alles tun, dass wir solche Traditionen erhalten." Eine bunte Bilderschau zeigte allen Gästen, wie die Kinder beim Besuch des Duisburger Zoos die Tierpfleger über ihren Berufsalltag befragten. An jedem Tag wurde von den Betreuern ein anderer Traumberuf vorgestellt. Zum Favoriten der Jungen wurde der Job des Fußballspielers erkoren, während die Mädchen lieber Reitlehrerin werden möchten. Glücklich mit dem Gesamtverlauf zeigte sich Renate Voortman von der Neander Diakonie: "Neu in diesem Jahr war, dass wir nun ein Team von drei, statt vorher zwei, Leitern haben. Drei sind normalerweise eine schwierige Konstellation, aber hier hat es sich bewiesen, dass es super war." Nathalie Köster konnte die Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr einbringen; Lina Schlaf die Kenntnisse aus ihrem Sozialarbeitsstudium. Ihnen zur Seite standen die emsig ehrenamtliche helfende Christine Heddrich und ein äußerst dynamisches Team von 13 jugendlichen Betreuern. Viele nahmen früher selbst an der Stadtranderholung teil. Voortman ergänzte: "Es ist immer gut, besonders für die Jungs, wenn auch ein Mann als Leiter dabei ist." Dieser Mann ist der 23-jährige Nils Krefting.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Kinder der Stadtranderholung sind Fußballer oder Reitlehrerin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.