| 00.00 Uhr

Mettmann
Kinder lernen spielend die Innenstadt kennen

Mettmann. "In Mettmann landet ein Ufo und außerirdische Wesen erkunden die Innenstadt", so startet die neue Stadtrallye, die von den Spielplatzpaten zusammen mit der Flüchtlingshilfe vorgestellt wurde. Rano hat die Rallye an seinem Geburtstag mit mehreren Freunden getestet. "Das hat richtig Spaß gemacht und wir haben tolle Sachen gefunden", sagt der Achtjährige. "Insgesamt waren wir etwas mehr als eine Stunde unterwegs und die Kinder waren hinterher ganz schön geschafft", erklärt Nicole Bogner. Das liegt aber nicht unbedingt an den Aufgaben, die die kleinen Stadtentdecker zu lösen haben, sondern vielmehr daran, dass eine Station auf dem neuen Spielplatz an der Neanderstraße zu finden ist. "Da haben sich die Kinder so richtig ausgetobt", freut sich die Mutter von Rano. Im Gegensatz zur ersten Rallye, die unter dem Motto "Unterwegs mit dem kleinen Mammut" durch Mettmann führte und dabei vor allem stadtgeschichtliche Sehenswürdigkeiten aufgriff, werden diesmal ganz gezielt Plätze angesteuert, an denen sich die Mettmanner Kinder gern aufhalten. So gibt es Stationen am Jugendhaus, am Hallenbad oder am "Ufo-Flughafen" auf dem Königshofplatz. "Wir haben die neue Stadtrallye zusammen mit den Kindern der Otfried-Preußler-Schule und der Grundschule am Neandertal entwickelt", erklärt Nicola Hengst-Gohlke von den Spielplatzpaten.

Weitere Informationen und die Aufgaben für die Stadtrallye gibt es unter www.spielplatzpaten.com. Wer das Lösungswort per Mail einschickt, der erhält nicht nur eine Urkunde, sondern nimmt auch an einer Verlosung zum Weltspieltag teil.

(chb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Kinder lernen spielend die Innenstadt kennen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.