| 00.00 Uhr

Offene Ganztagsgrundschule Neanderhöhle
Kinder lernen Umgang mit Haustieren und ihre Pflege

Mettmann. Kinder haben von Natur aus ein großes Interesse an Tieren - das zeigte sich deutlich bei der Themenauswahl für die Projekttage in der Ogata Neanderhöhle in Trägerschaft des Sozialdienstes Katholischer Frauen und Männer (SKFM) Mettmann-Wülfrath gGmbH. So war - nach einer kurzen Abstimmung - die Entscheidung der Kinder der grünen Gruppe klar: "Unsere Tierwelt" sollte es sein. Haus- und Wildtiere, ihre artgerechte Haltung und der Schutz ihrer Lebensräume wurden wissbegierig und eifrig unter die Lupe genommen.

Besonders beliebt bei Kindern und Erziehern waren die Besuche einiger Haustiere in der Einrichtung. Mit Stolz berichteten die Kinder über die Herkunft, den Umgang und die Pflege der eigenen Haustiere: Witzige Geschichten rund um den tierischen Freund und kleine Tricks brachten die anderen dabei immer wieder zum Lachen und Staunen. "Es ist toll, welche Wirkungen Tiere auf Kinder haben", freute sich Erzieherin Sandra Brandholt, "es ist schön zu sehen, wie auch das ruhigste Kind aufblüht, wenn es sein eigenes Haustier vorstellt und wie viel Verständnis und Verantwortungsbewusstsein auch das lebhafteste Kind zeigt.

Zum Abschluss der Projektzeit stand ein Besuch im Grafenberger Wildpark an.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Offene Ganztagsgrundschule Neanderhöhle: Kinder lernen Umgang mit Haustieren und ihre Pflege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.