| 00.00 Uhr

Mettmann
Kinderwagen brennt in Wohnhaus: Drei Verletzte

Mettmann. bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Bahnstraße sind gestern gegen 10.30 Uhr vier Menschen verletzt worden. Wie Einsatzleiter Thomas Müller von der Feuerwehr Mettmann mitteilte, brannte beim Eintreffen der Feuerwehr ein Kinderwagen im Erdgeschoss des Hauses. Das Treppenhaus war völlig verraucht.

Bewohner hatten sich durch das Treppenhaus in Nachbarwohnungen gerettet. Dabei erlitten drei Menschen eine Rauchgasvergiftung. Eine schwangere Frau im vierten Stock hyperventilierte aufgrund der Aufregung und musste ebenfalls ärztlich betreut werden. Der Säugling, der zum Zeitpunkt des Brandes nicht im Kinderwagen. sondern vierten Stock bei seiner Mutter war, wurde ärztlich untersucht.

Ob der Kinderwagen mutwillig in Brand gesetzt wurde, steht noch nicht fest.

Die Bahnstraße in Mettmann war während des Einsatzes gesperrt worden. Starke Feuerwehrkräfte mit fünf Fahrzeugen waren im Einsatz. Die Polizei sperrte die Einsatzstelle ab.

(cz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Kinderwagen brennt in Wohnhaus: Drei Verletzte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.