| 00.00 Uhr

Mettmann
Kolpingfamilie feiert Geburtstagsfest

Mettmann: Kolpingfamilie feiert Geburtstagsfest
Maximilian (9, l.) und David (7) hatten Spaß beim "Bungee-Running" vor der Kö-Galerie. FOTO: Stephan Köhlen
Mettmann. Beim Kinder- und Familientag vor der Königshof-Galerie gab es Attraktionen und ein kleines Showprogramm. Von Thomas Peter

Bei strahlendem Sonnenschein hat die Kolpingfamilie Mettmann mit einem Sommerfest ihren 160. Geburtstag gefeiert. Beim Kinder- und Familientag am Samstag vor der Königshof-Galerie gab es Kaffee und Kuchen, viele Attraktionen für Kinder und ein kleines Showprogramm. Zahlreiche junge Familien wollten sich das nicht entgehen lassen, andere kombinierten den Besuch bei den Kolpings mit einem Samstags-Shopping in der Kö-Galerie. So oder so, Wilfried Meiswinkel war zufrieden. "Die Resonanz ist überwältigend", sagte der Vorsitzende der Kolpingfamilie. "Logisch, das Wetter spielt ja mit."

Das Deutsche Kolpingwerk ist eine christliche Vereinigung, die sich in vielen Bereichen sozial engagiert. Die Ortsvereine heißen "Kolpingfamilien". Seit nun 160 Jahren kümmern sie sich um Obdachlose, junge Familien und religiöse Bildung. "Dieses Sommerfest ist etwas Besonderes zum Jubiläum", sagt Wilfried Meiswinkel. "Das machen wir nicht jedes Jahr, weil es mit sehr viel ehrenamtlicher Arbeit verbunden ist." Parallel zum Familientag gab es eine Schuh-Sammelaktion unter dem Motto "Mein Schuh tut gut". Wer sich von gut erhaltenen Schuhen trennen wollte, konnte dies nun für einen guten Zweck tun. Die Erlöse fließen ins Kolping-Projekt "Friendship Home", das Straßenkinder in Manila, Philippinen, unterstützt. "Viele Kinder in Manila leben in Slums, oder buchstäblich auf Müllhalden", weiß Wilfried Meiswinkel aus eigener Anschauung. "Mit unserem Projekt bieten wir ihnen eine Perspektive mit Chance auf Bildung, etwa das Abitur." Da geht es den Kindern in Mettmann doch vergleichsweise gut. Sie hatten Spaß beim Familienfest, drehten das Glücksrad für kleine Gewinne oder versuchten sich im Entenangeln mit den Kitas Thomas Morus und St. Lambertus. Wie immer war das Kinderschminken ein beliebter Anziehungspunkt.

Für das Showprogramm war das Kinder- und Showtanzzentrum Constanze Krauss zuständig. Neben der klassischen Tanzausbildung bietet Constanze Krauss alles an, was mit Tanzen zu tun hat, und zwar beginnend mit dem "Krabbeltanzen" für Einjährige. Beim Familienfest zeigten die "Show Minis" im Alter von 5 bis 7 Jahren, was sie schon alles gelernt haben. Zur Musik von "Ich bin frei" legten sie eine tolle Performance auf das Pflaster und bekamen stürmischen Applaus. Die älteren 13- bis 14-Jährigen ("Show Teens") taten es ihnen nach. "Man sieht, was man mit mehr Trainingszeit alles erreichen kann", freute sich Constanze Krauss.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Kolpingfamilie feiert Geburtstagsfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.