| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Künstler können sich für die Neanderland Art bewerben

Kreis Mettmann. Die Frist endet am 22. Juni. Die Bewerber können ihre Arbeiten per Foto vorstellen.

Unter dem Namen "neanderland ART" setzt der Kreis Mettmann das Format der jurierten Kreiskunstausstellung fort. Damit erhalten bildende Künstler alle zwei Jahre die Möglichkeit, sich an einer Gruppenausstellung zu beteiligen.

Auch 2016 will die "neanderland ART" wieder einen Querschnitt der aktuellen Kunstszene im Kreis Mettmann abbilden - diesmal vom 2. bis 16. Oktober im Historischen Bürgerhaus in Velbert-Langenberg. Bewerben können sich professionelle bildende Künstler, die im Kreis Mettmann wohnen oder arbeiten, im Kreis geboren wurden oder hier mindestens fünf Jahre gelebt oder gearbeitet haben und künstlerisch tätig sind. Zugelassen werden Künstler mit abgeschlossener Ausbildung an einer Kunstakademie, Werkkunstschule, Fachhochschule oder Fachschule, Kunststudenten ab dem fünften Semester und bei Ausstellungserfahrung Künstler mit Teilstudium. Kunstschaffende mit Privatunterricht und Autodidakten, die nicht an einer Kreiskunstausstellung teilgenommen haben, müssen drei Einzelausstellungen nachweisen.

Bis zum 22. Juni können die Bewerber Fotos (ca. 20 x 30 cm) von drei Arbeiten der letzten zwei Jahre mit einer Kurzbiografie bei der Abteilung Kultur und Tourismus des Kreises einreichen. Bei Plastiken, Objekten und Installationen werden Fotos aus mehreren Perspektiven benötigt. Die Fotos sind als Papierabzug oder Ausdruck einzureichen.. Zu adressieren sind die Unterlagen an: Kreis Mettmann, Abt. Kultur, Dr. Barbara Bußkamp, Düsseldorfer Str. 26, 40822 Mettmann. Künstler.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Künstler können sich für die Neanderland Art bewerben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.