| 00.00 Uhr

Mettmann
Lesung in der Bücherei: ein Arbeiter auf Reisen

Mettmann. "Eines Arbeiters Weltreise" - so lautet der Titel einer Lesung in der Stadtbibliothek, Am Königshof 13, am Donnerstag, 2. Juni, ab 19 Uhr.

Frühling und Sommer wecken, wer kennt das nicht, die Reiselust. Wie wäre es mal mit einer Weltreise, natürlich nicht von der Stange? Vielleicht mit bescheidenen Mitteln, zum Beispiel mit denen eines Arbeiters um 1910? Wer da neugierig wird, dem empfiehlt der Freundeskreis Stadtbibliothek Mettmann die Lesung aus Fritz Kummers Reisebeschreibung "Eines Arbeiters Weltreise" am 2. Juni um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek. Lange verschollen, heute eine Wiederentdeckung: Dieses 1913 erschienene Buch gilt als beispielloser Klassiker der Reiseliteratur. Mit Witz und Ironie gibt der Arbeiter und Autor Fritz Kummer aus seiner Weltreise Einblicke in das gesellschaftliche und politische Leben der Arbeiter im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts. Christian Denstorff, Regierungsschuldirektor a.D., ehemals langjähriger Kommunalpolitiker und als Pensionär in der Erforschung zeitgeschichtlicher Themen engagiert, präsentiert das Buch und den Menschen. Begleitet und belebt werden Lesung und Vortrag durch Fotos und Filmausschnitte aus der damaligen Zeit.

Übrigens: Der Freundeskreis hat für die Aktualisierung der Reiseliteratur 450 Euro gespendet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Lesung in der Bücherei: ein Arbeiter auf Reisen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.