| 00.00 Uhr

Mettmann
Lions Club unterstützt zwei Hospize

Mettmann. Der Lions Club Mettmann-Wülfrath wird mit seiner Adventskalender-Aktion 2016 auch in diesem Jahr wieder zwei Kinderhospize in Wuppertal und Düsseldorf unterstützen. Zunächst aber wurden bei einem Lions Club-Treffen in der Küchenmeisterei für die Kalenderaktion 2015 die Beträge von jeweils 6000 Euro an das Bergische Kinder- und Jugendhospiz Burgholz in Wuppertal sowie den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Düsseldorf überreicht. Von Gundel Seibel

Die nach Mettmann gereisten Damen Kerstin Wülfing und Andrea Schreck der zwei Hospiz-Dienste nahmen die Spenden dankbar in Empfang. Sie berichteten über ihren Einsatz für die todkranken Kinder sowie ihre Fürsorge für die betroffenen Eltern und Geschwister. "Wir wollen mit Verlässlichkeit nachhaltig helfen", sagte der amtierende Präsident des Lions Clubs Mettmann-Wülfrath, Michael Liell, "und darum haben wir uns entschlossen, im Jahr 2016/17 diese Hospizarbeit noch einmal zu unterstützen". Die Mettmanner und Wülfrather Bürger helfen dabei, denn mit dem Erwerb des Adventskalenders für 5 Euro, der ab November wieder verkauft wird, werden die Hospiz-Projekte finanziert. Darüber hinaus sind die Lions Club-Mitglieder traditionell aktiv beim Wülfrather Schweinelauf sowie beim Heimatfest und Kartoffelfest mit Ständen aktiv. Benefizkonzerte und ein Golfturnier für einen guten Zweck ergänzen die Aktivities. Dabei werden die männlichen Club-Mitglieder von den Ehefrauen tatkräftig unterstützt.

Die Lionsfreunde Jürgen Jülich und Heinrich Stang sind die "Motoren" der Adventskalenderaktion. Unterstützt werden sie von allen Club-Mitgliedern. Denn es gilt, die große Hilfsbereitschaft der Sponsoren zu bündeln. Die 300 Spenden im Wert von 20.000 Euro aus dem Vorjahr sollen mit der Adventskalender-Aktion in 2016 noch getoppt werden. Sponsoren sind herzlich willkommen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Lions Club unterstützt zwei Hospize


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.