| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Lotsen helfen bei Behördengängen

Kreis Mettmann: Lotsen helfen bei Behördengängen
Für etliche Lotsen wurde ihre neue Tätigkeit zum Sprungbrett für eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. FOTO: Caritas
Kreis Mettmann. Bereits seit acht Jahren koordiniert der Fachdienst für Integration und Migration des Caritasverbandes für den Kreis Mettmann das Projekt der Sprach- und Integrationslotsen. Seit 2011 besteht eine enge Kooperation mit dem Kreisintegrationszentrum des Kreises Mettmann.

Dabei helfen die zwei- und mehrsprachigen Sprach- und Integrationslotsen des Caritasverbandes nicht nur, die sprachlichen Barrieren zu überwinden, sondern fungieren auch als Vermittler zwischen den Kulturen. Sie begleiten zugewanderte Menschen ohne ausreichende Deutschkenntnisse zu Terminen bei Ämtern, Dienststellen der Kreisverwaltung, Beratungsdiensten, Institutionen der Gesundheitsversorgung und informieren über Angebote im sozialen Bereich. Mit den 15 "Neuen" steigt die Anzahl der Sprach- und Integrationslotsen des Caritasverbandes auf insgesamt 83 an. Der Lotsenpool beherrscht aktuell 27 verschiedene Sprachen. Bedarf gibt es noch bei den Sprachen: Albanisch, Rumänisch, Bulgarisch, Kurdisch, Italienisch, Bengali und Tigrinja.

Menschen, die sich für eine Tätigkeit als Sprach- und Integrationslotse interessieren, sind herzlich willkommen. Für ihre Arbeit erhalten die Lotsen eine Aufwandsentschädigung. Kontakt: Telefon 02102-1004974, "mailto:integrationslotsen@caritas-mettmann.de"

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Lotsen helfen bei Behördengängen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.