| 00.00 Uhr

Mettmann
"Maharaja" holt Indien in die Region

Mettmann. In diesem Betrieb bleibt wirklich alles in der Familie: "Ehefrau, Bruder, Tochter und Cousins helfen bei uns alle mit", erzählt Gurvinder Singh. Und das ist auch wichtig: Denn schließlich hat der gelernte Koch innerhalb von weniger als einem Jahr das zweite Restaurant in der Region eröffnet - und dementsprechend alle Hände voll zu tun: Seit Ende November serviert die Familie im "Maharaja" an der Friedrich-Ebert-Straße 111 in Haan indische Gerichte - vom scharfen Chicken-Curry über orientalische Eintöpfe bis hin zu Fisch und Meeresfrüchten. "Wir haben auch viele vegetarische oder vegane Gerichte im Angebot, weil das Interesse der Gäste daran sehr groß ist", betont Singh. Im Jahr 2000 war der heute 38-Jährige nach Deutschland gekommen. Schon zuvor hatte er in seiner nord-indischen Heimat als Koch gearbeitet. Nach verschiedenen Stationen als Angestellter erfüllte sich der Wahl-Düsseldorfer im April 2017 seinen Traum von der eigenen Gaststätte in der Landeshauptstadt. Das lief laut Aussage des Inhabers von Beginn an so gut, dass schnell der Plan reifte, ein zweites Restaurant mit gleichem Namen außerhalb der rheinischen Metropole zu eröffnen. "In Haan gibt es, soweit ich weiß, sonst kein indisches Restaurant, und die Gegend ist sehr schön", begründet der Koch mit inzwischen 20-jähriger Berufserfahrung die Entscheidung für den neuen Standort in der Gartenstadt. Von Alexander Riedel

Durch den Tipp eines Bekannten sei er auf die leerstehenden Räume im Gebäudekomplex an der Friedrich-Ebert-Straße aufmerksam geworden. "Seit Ende September haben wir dort alles hergerichtet", berichtet Singh - und auch das in familiärer Gemeinschaftsarbeit, versteht sich. Für den Anfang sei er auch mit dem Zuspruch durch die Haaner Gäste sehr zufrieden, betont er. "Natürlich müssen manche die indische Küche erst einmal kennenlernen", wiegelt der Koch ab, "außerdem haben wir bislang noch nicht viel Werbung gemacht." Dafür seien inzwischen viele Besucher nach einem ersten "Probeessen" mit Familien oder Freunden wiedergekommen.

Öffnungszeiten: Montags bis sonntags von 12 bis 22 Uhr. Weitere Infos: www.maharaja-haan.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: "Maharaja" holt Indien in die Region


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.