| 00.00 Uhr

Mit Dem Landtagsabgeordneten Christian Untrieser
"Man hängt schon stark von der landesweiten Stimmung ab"

Mettmann. Bei der Landtagswahl erreichte der Erkrather 39 Prozent der Erststimmen.

METTMANN (wie) Vor einer Woche wurde der neue Landtag gewählt. Im Wahlkreis 37 (Erkrath, Haan, Hilden, Mettmann) setzte sich Christian Untrieser klar gegen Manfred Krick durch. Nach Auszählung aller 80 Stimmbezirke lag Untrieser bei den Erststimmen am Ende bei 39 Prozent.

Guten Tag Herr Untrieser, wie fühlt sich das an eine Woche nach der Wahl und plötzlich im Landtag?

Christian Untrieser Es ist natürlich ein schönes Gefühl. Ich bin dankbar, dass mir so viele Menschen das Vertrauen geschenkt haben. Und dass mein Team und alle in der CDU so einen tollen Wahlkampf hingelegt haben. Gleichzeitig spüre ich bereits die Verantwortung. Jetzt werde ich mich fünf Jahre für die Menschen richtig ins Zeug legen.

Noch vor wenigen Wochen hat das Ergebnis keiner für möglich gehalten. Haben Sie damit gerechnet, in unserem Wahlkreis an Manfred Krick vorbeiziehen zu können?

Untrieser Ich war immer überzeugt, dass man als CDU-Kandidat in dem Wahlkreis gute Chancen hat. Umfragen und Stimmungen ändern sich heute aber sehr schnell. Da gab es in den letzten Wochen ein Auf und Ab.

Mittlerweile haben Sie sich die Ergebnisse in den Städten und Wahlkreisen sicherlich genau angeschaut. Wie sehen Sie ihren Wahlerfolg? Schwimmen Sie auf dem landesweiten Erfolgstrend der CDU mit oder werten Sie das eher als persönlichen Erfolg?

Untrieser Man muss ganz klar sagen, dass man sehr von der landesweiten Stimmung abhängig ist - gerade als Herausforderer. Nur in Einzelfällen hebt sich die Person aufgrund ihrer Bekanntheit stark vom Trend ab, wie z.B. Jan Heinisch im Nachbarwahlkreis.

Wie wird man eigentlich innerhalb von einer Woche zum Abgeordneten? Muss man in den Landtag, muss man was unterschreiben? Wird man vereidigt? Bekommt man einen Mitgliedsausweis?

Untrieser Wir hatten bereits zwei Tage nach der Wahl unsere ersten Sitzungen im Landtag. Dabei haben wir auch unseren Ausweis und eine ganze Reihe von Formularen bekommen. Das Organisatorische muss ich nun zunächst abarbeiten.

Hat Ihnen schon einer Ihr neues Büro und Ihren Platz im Parlament gezeigt?

Untrieser Ein Büro bekomme ich in den nächsten Tagen. Im Plenum müssen die Stühle natürlich auch neu aufgestellt werden. Wir wollen aber so schnell wie möglich arbeitsfähig sein. Die konstituierende Sitzung des neuen Landtags ist am 1. Juni.

Wissen Sie schon, wann Sie ihre erste Rede im Landtag halten und was werden Sie da sagen?

Untrieser Es muss nun zunächst besprochen werden, in welche Ausschüsse ich gehe. Dort geschieht ja die eigentliche inhaltliche Arbeit. Die erste Rede im Plenum wird sicher noch etwas auf sich warten lassen.

Fällt es Ihnen schwer, Ihren Beruf als Rechtsanwalt in den kommenden Jahren ruhen lassen zu müssen?

Untrieser Meinen derzeitigen Job habe ich sehr gerne gemacht. Aber nun freue ich mich auf die neuen Herausforderungen.

OLIVER WIEGAND STELLTE DIE FRAGEN

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mit Dem Landtagsabgeordneten Christian Untrieser: "Man hängt schon stark von der landesweiten Stimmung ab"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.