| 00.00 Uhr

Mettmann
Marco Zerweiss leitet jetzt die Mettmanner Feuerwehr

Mettmann. Der Rat hat Stadtbrandinspektor Marco Zerweiss zum neuen Leiter der Feuerwehr Mettmann ernannt. Er folgt damit auf den im Februar zurückgetretenen Dietmar Wichmann. Die Ernennung erfolgt auf Vorschlag des Vize-Kreisbrandmeisters Mirko Braunheim, der sowohl die fachlichen als auch persönlichen Voraussetzungen von Zerweiss für dieses Amt bestätigt. Ferner sieht das Gesetz über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz (BHKG) vor einer Ernennung des Wehrleiters eine Anhörung aller aktiven Feuerwehrmitglieder vor. Bei der von der Verwaltung vorgenommenen Anhörung ergaben sich keinerlei Bedenken. Zerweiss wird von allen Feuerwehrkameraden sowohl fachlich als auch menschlich sehr geschätzt, sagte Vize-Bürgermeister Fabian Kippenberg, selbst Mitglied der Mettmanner Wehr. So fiel es auch dem Rat leicht, eine einstimmige Entscheidung zu treffen.

Marco Zerweiss (38) wurde schon als Kind von seinem Großvater mit dem "Feuerwehr-Virus" infiziert. 1995 startete er seine Karriere als Quereinsteiger bei der Feuerwehr Mettmann. Nach Abschluss seiner Truppmannprüfung absolvierte er sämtliche Ausbildungsmodule bis zuletzt dem Ausbildungsabschnitt "Leiter einer Feuerwehr". Als Gruppenführer und Zugführer und seit Dezember 2014 auch als stellvertretender Wehrleiter konnte er seine Führungskompetenz bereits unter Beweis stellen.

Zwölf Jahre lang kümmerte er sich als Vize-Stadtjugendfeuerwehrwart um den Nachwuchs. Fabian Kippenberg dankte Brandamtsrat Rolf Hamacher, Abteilungsleiter der Wehr, dass er in den vergangenen Monaten neben seiner "normalen Arbeit" noch zahlreiche Sonderaufgaben (bedingt durch die Krankheit von Dietmar Wichmann) übernommen hatte.

(cz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Marco Zerweiss leitet jetzt die Mettmanner Feuerwehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.