| 00.00 Uhr

Mettmann
Metzgerei Kluke ist für die dritte Generation gerüstet

Mettmann. Das Geschäfts in Metzkausen ist erweitert worden. Von Klaus Müller

Groß war der Andrang der Kunden, als die Metzgerei Kluke in Metzkausen nach mehrtägiger Renovierung am Freitagmorgen ihr Ladenlokal wiedereröffnete. "Das ist sehr schön geworden. Alles wirkt viel großzügiger", war der Tenor der Kunden. "Wir haben mehrere Tage intensiv mit der Metzkausener Ladenbaufirma A&S eine Menge verändert", sagt Metzgermeister Thomas Kluke.

Er verweist darauf, dass das Ladenlokal deutlich großer geworden sei und die Ladentheke um einige Meter erweitert wurde. "Der Laden hat die Größe eines Klassenraumes. Hier war nämlich früher die evangelische Schule Metzkausen", verweist Kluke auf die Historie.

Neu eingerichtet worden sei ein moderner Eingangsbereich mit einer völlig neuen Türanlage. "Das war alles viel Arbeit. Wir sind aber im Zeitplan geblieben und verfügen jetzt über eine Metzgerei, die für die Zukunft gerüstet ist", betont Thomas Kluke. Der 48-Jährige macht deutlich, dass zwar ursprünglich eine Renovierung geplant gewesen sei, aber nicht in dem jetzt getätigten Umfang. "Mein Sohn Lutz, der in einigen Tagen seine Meisterprüfung als Metzger ablegt, hat mitgeteilt, dass er später gern die Metzgerei übernehmen würde. Da haben meine Frau Rita, die für den Ladenverkauf verantwortlich ist, und ich uns entschlossen, die Metzgerei für die Zukunft auszurichten."

Lutz Kluke, der im elterlichen Geschäft seine Ausbildung absolvierte, wird später in dritter Generation die Metzgerei führen, "Wir sind eine der wenigen Metzgereien, die noch selbst schlachtet", betont Thomas Kluke. Überhaupt gebe es im gesamten Kreis Mettmann nur zwei Metzgereien mit einer Schlachterlaubnis, fügt er hinzu.

Besonders begehrt beim Fleischangebot sei bei den Kunden neuerdings das Stierfleisch. Das Stierfleisch, bei dem die Tiere aus einen nahe gelegenen Stall zum Schlachtbetrieb Kluke kommen, kann für die Kunden tagesfrisch und individuell zerlegt werden.

Die Metzgerei hat viele Stammkunden. "Zu uns kommen nicht nur Kunden aus Mettmann und Metzkausen, sondern auch aus Ratingen. Heiligenhaus und Wülfrath", sagt Thomas Kluke.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Metzgerei Kluke ist für die dritte Generation gerüstet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.