| 00.00 Uhr

Mettmann
Mini-Fahrer verliert die Kontrolle - zwei Verletzte

Mettmann. Weil er wahrscheinlich zu schnell fuhr, verlor ein 31-jähriger Essener, der mit seinem Mini unterwegs war, gestern Morgen auf der Florastraße in Metzkausen die Kontrolle über seinen Wagen. Gegen 8.20 Uhr schleuderte er auf regenasser Fahrbahn gegen die Bordsteinkante und prallte dann mit großer Wucht gegen einen geparkten weißen Ford Transit mit Anhänger. Das Gespann wurde mehrere Meter nach hinten geschleudert und traf dabei zwei 37- und 45-jährige Mettmanner, die mit dem Ausladen von Gartengeräten beschäftigt waren.

Die zwei Männer wurden verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Dort verblieb der 45-Jährige zur stationären Behandlung, der 31-Jährige konnte die Klinik wieder verlassen. Der Mini schleuderte quer über die Fahrbahn und kam erst in einem Vorgarten zum Stillstand. Der Fahrer des Mini wurde nicht verletzt.

(wie)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Mini-Fahrer verliert die Kontrolle - zwei Verletzte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.