| 10.19 Uhr

Im Rheinland aktiv
Mutmaßlicher Anführer der Lieferdienst-Bande stellt sich

So schützen Sie Ihr Haus vor Einbrechern
So schützen Sie Ihr Haus vor Einbrechern FOTO: dpa, Robert Schlesinger
Neuss/Düsseldorf. Die Polizei fahndete mit Bildern nach zwei Mitgliedern einer Diebesbande, die mehr als 22 Taten begangen haben soll. Ihre Opfer waren meistens ältere Menschen. Einer der Männer stellte sich jetzt der Polizei.

Die Bande steht im Verdacht, seit Juli 2014 zahlreiche Trickdiebstähle, Wohnungseinbrüchenund Computerbetrugstaten (mit gestohlenen EC-Karten) begangen zu haben. Als Opfer suchten sie sich gezielt ältere Menschen aus Neuss, Düsseldorf und dem Kreis Mettmann aus, die Essenslieferungen nach Hause erhielten.

Bereits Ende April gab es vier Festnahmen, zwei weitere mutmaßliche Bandenmitglieder im Alter von 27 und 28 Jahren waren auf der Flucht. Nach ihnen wurde mit Bildern gefahndet. Der 27-Jährige, der als Kopf der Bande gilt, hat sich am Montagnachmittag beim Amtsgericht in Düsseldorf gestellt. Bisher schweigt er zu den Vorwürfen, teilt die Polizei mit. Die Fahndung nach dem 28-jährigen Boban Veljkovic läuft weiter.

Gesucht: Boban Veljkovic (28 Jahre alt) FOTO: Polizei

Die   Ermittlungen haben ergeben, dass der 27-Jährige auch für weitere Straftaten wie Handy- und Kennzeichendiebstahl in Betracht kommt.  

(ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Im Rheinland aktiv: Mutmaßlicher Anführer der Lieferdienst-Bande stellt sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.