| 00.00 Uhr

Mettmann
Nach Wolkenbruch: Straßen und Keller überflutet

Hochwasser im Rhein bei Köln
Hochwasser im Rhein bei Köln FOTO: dpa, hk pzi
Mettmann. Ein Wolkenbruch hat gestern Morgen gegen 7.45 Uhr Feuerwehr, Polizei und Bauhof auf den Plan gerufen.

Auf dem Südring war an mehreren Stellen die Fahrbahn überflutet. Das Wasser floss von den Feldern auf die Fahrbahnen. Es hatte sich ein Stau aus Richtung Wuppertal von der Hufe bis zur Kreispolizeibehörde gebildet. Die Polizei warnte Autofahrer an der Einmündung Talstraße/Südring mit einem Streifenwagen und eingeschaltetem Blaulicht. Auf dem Gruitener Weg waren ebenfalls Wassermassen von den Äckern auf die Straße gelaufen. Eine Fahrbahn vor dem Neanderthal Museum musste laut Polizei zeitweilig gesperrt werden. "Land unter" meldete die Feuerwehr am Peckhaus. Dort waren mehrere Keller vollgelaufen und die Straße war überflutet. Mitarbeiter des Bauhofs warnten die Autofahrer. Auf der Nordstraße hatten sich die Gullideckel gehoben und Wasser strömte auf die Straße.

Die Feuerwehr Mettmann war an zehn Stellen im Einsatz, setzte Schachtdeckel wieder ein und pumpte zwei Keller aus. Im gesamten Stadtgebiet bildeten sich Staus im Berufsverkehr.

(cz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Nach Wolkenbruch: Straßen und Keller überflutet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.