| 00.00 Uhr

Mettmann
Neanderthal Museum: Was in 180 Tagen alles passiert

Mettmann. Im neuen Jahr hat das Neanderthal Museum in Mettmann für seine Besucher eine Reihe von Highlights im Programm. Noch bis zum 1. Mai ist die Sonderausstellung "Zwerge und Riesen - Eine Frage der Perspektive" zu sehen. Die Ausstellung erzählt Geschichten von tatsächlichen und fiktiven Zwergen und Riesen.

Mittels ausgewählter Exponate, Audiotexte und anderen Medien wird die Sonderausstellung zu einem Erlebnis für die ganze Familie. Die Besucher können sich vor der Promi-Fotowand mit Dirk Nowitzki und Lionel Messi vergleichen, im Ames-Raum optischen Täuschungen erliegen, sich auf dem Riesenstuhl wie ein Zwerg fühlen, Märchen an den Hörstationen lauschen oder auch gemütlich im Bett liegen und lesen. Archäologische Exponate und mediale Installationen informieren über die zahlreichen Facetten des Themas.

Für die kleinen Besucher steht im März eine KinderNacht auf dem Programm. An verschiedenen Stationen gibt es dann allerhand zum Mitmachen, Basteln und Entdecken. Außerdem können Kinder ab vier Jahren sich im Februar auf das Schattentheater-Stück "Däumelinchen" freuen. Auch die "DoggyDays" und eine Taschenlampenführung sowie Bestimmungstage und spannende Führungen für Familien und Erwachsene stehen wieder auf dem Programm. In der Steinzeitwerkstatt können Besucher in zahlreichen Wochenend-Workshops von Bogenbau bis Steinzeittechniken selbst aktiv werden. Für alle, die bereits einen Bogen gebaut haben, gibt es ab April wieder die Möglichkeit, sich im Bogenschießen zu üben. In der Sonderausstellung "Duckomenta" ist ab 14. Mai das "Welt-Kultur-Enten-Erbe" zu sehen. Die Ausstellung ist eine augenzwinkernde Kunstausstellung für die ganze Familie.

Das komplette Veranstaltungsprogramm des Neanderthal Museums für das erste Halbjahr 2016 steht auf der Museums-Homepage www.neanderthal.de bereit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Neanderthal Museum: Was in 180 Tagen alles passiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.