| 00.00 Uhr

Mettmann
Neuauflage der "Klangräume" kommt 2018

Mettmann: Neuauflage der "Klangräume" kommt 2018
Der Hinterhof in der Oberstraße wird wieder ein Veranstaltungsraum der "Klangräume" im nächsten Jahr. FOTO: DJ
Mettmann. Für viele Mettmanner war es im Sommer 2016 das kulturelle Highlight in der Kreisstadt. Die Aktion "Klangräume", die zusammen mit der Initiative Oberstadt und der Kulturabteilung der Stadt Mettmann organisiert wurde, war ein großer Erfolg und forderte eine Wiederholung regelrecht heraus. "Wir haben uns entschlossen, die Klangräume am 8. September 2018 erneut zu veranstalten", sagt Klaus Bartel. Der Sprecher der Initiative Oberstadt, der die Aktion Klangräume koordiniert, machte zugleich deutlich, dass es kein Automatismus sei, dass im Rhythmus von zwei Jahren die "Klangräume" veranstaltet werden. "Da ist ein großer organisatorischer Aufwand mit verbunden. Ich bin meinem engagierten Mitstreitern in der Oberstadt-Initiative dankbar, dass sie sich bereit erklärt haben, diesmal wieder mitzumachen, damit wir im kommenden Jahr hoffentlich erneut eine solch tolle Resonanz bei der Bevölkerung vorfinden, wie dies 2016 der Fall war. Wer noch ein schönes Weihnachtsgeschenk sucht, der kann sich schon jetzt eine oder mehrere Karten für die Klangräume im Vorverkauf sichern." Von Klaus Müller

Die Karten gibt es ab sofort in der Ticketzentrale Adelhöfer auf dem Marktplatz und beim "Schaufenster" auf der Mühlenstraße. Im Vorverkauf kostet die Karte 15 Euro, an der Abendkasse 18 Euro.

Christian Schwarz vom Organisations-Team erklärt, dass im Gegensatz zum vergangenen Jahr weitere Veranstaltungsräume in der Oberstadt zur Verfügung stünden. So werden beispielsweise auch das "Golden K" in der Adlerstraße und die Kapelle des St. Elisabeth-Hauses dabei sein.

Den Besuchern stehen aber die zuletzt bewährten Veranstaltungsstätten wie der Pfarrgarten von Monsignore Ulllmann, die alte Posthalterei auf der Oberstraße, das Kino Weltspiegel, die Pfarrkirche St. Lambertus, das Kunsthaus und die Kulturvilla wieder zur Verfügung. Der künstlerische Leiter des Events im kommenden Jahr, Pascal Goertz, erklärt, dass die Zahl der auftretenden Künstler und Bands gegenüber 2016 erhöht werden soll. Nach derzeitigem Stand treten 13 Bands auf. Das musikalische Programm sei bunt gemischt. "Wir haben Soul und Blues, aber auch Interpreten der klassischen Musik dabei. Gerade die Klassik ist bei den vergangenen Klangräumen sehr gut angenommen worden." Da hätten die Teilnehmer sogar einer überzeugenden Künstlerin an der Harfe gebannt zugehört.

Christian Schwarz teilte mit, dass das kulinarische Angebot gegenüber dem letzten Mal erweitert werde. "Da sind wir mit der Gastronomie in der Oberstadt in guten Gesprächen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Neuauflage der "Klangräume" kommt 2018


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.