| 00.00 Uhr

WÜlfrath
Neuer Spielplatz wird im Herbst fertig

WÜlfrath: Neuer Spielplatz wird im Herbst fertig
In dieser Woche wurde gebuddelt und geschraubt - die neuen Spielgeräte sind angekommen und werden nun eingebaut. FOTO: Dietrich Janicki
WÜlfrath. Die Stadt freut sich, dass der Nachbarschaftsplatz Rohdenhaus noch in diesem Jahr bespielt werden kann und plant eine Eröffnung im Herbst. Eine gefällte Kastanie soll in Sitzgelegenheiten umgewandelt werden. Von Oliver Wiegand

Vor vier Jahren wurde vom Rat der Stadt das so genannten "Spiel- und Freiflächenkonzept" beschlossen. Ziel ist es, das Wohnumfeld für alle Generationen und vor allem für junge Familien attraktiver zu gestalten. Dieses Konzept sieht nun den Neubau eines Nachbarschaftsplatzes in Rohdenhaus auf dem Gelände des heutigen Bürgerzentrums vor.

Die Stadt Wülfrath freut nun, dass vor wenigen Tagen die ersten Spielgeräte geliefert und aufgebaut wurden. Die Kinder können sich auf eine Federwippe, ein Karussell und eine Kombination von drei Reckstangen freuen. Weil die neuen Geräte mit Betonfundamenten befestigt werden, bittet die Stadt um Verständnis, dass während der Aushärtezeiten der Fundamente die Spielgeräte abgesperrt bleiben müssen und erst nach Entfernung der Absperrung benutzt werden können. Die von den Wülfrather Kindern sowie Bürgern ausgewählte große Spielanlage mit separater Schaukel, einem Spielhaus für kleine Kinder und einem Unterstand mit Sitzgelegenheiten werden nach Angaben des Herstellers Ende September geliefert und aufgebaut.

Nach Aufgabe des Spielplatzes an der Siedlerstraße wird dieser Nachbarschaftsplatz die einzige Spiel- und Freifläche in Rohdenhaus sein. Die Gesamtkosten liegen bei 110.000 Euro. Auf eine Beleuchtung des Weges wird verzichtet, da Nachbarschaftsplätze laut Gesetz spätestens um 22 Uhr geschlossen werden müssen. Aufgrund der starken Regenfälle der vergangenen zwei Wochen sind die neu eingesäten Rasenflächen und die Wegeflächen stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Die entstandenen Schäden wurden bereits in dieser Woche behoben. Für die Geländemodellierung stehen nur noch einige kleinere Arbeiten aus. Im Herbst werden dann noch Bäume gepflanzt. Die Sitzgelegenheiten werden zum Abschluss aufgestellt. Wie von den Planern erhofft, haben sich während des Bauablaufes Ideen ergeben, die den besonderen Charakter dieses Spielplatzes unterstützen und die Ausstattung mit klassischen Bänken ergänzen. Einen Wermutstropfen gibt es aber: Die Stadtverwaltung bedauert die Fällung der Kastanie sehr. Doch aufgrund der Erkrankung des Baums war die weitere Lebenszeit noch auf etwa ein bis zwei Jahre beschränkt. Umso erfreulicher wäre es, wenn der Stamm der Kastanie in Sitzgelegenheiten umgenutzt werden kann. Die Stadt Wülfrath ist zurzeit auf der Suche nach geeigneten Fachleuten, die diese Sägearbeiten verrichten könnten.

Das Besondere an dem Nachbarschaftsplatz: Die Bürger wurden in die Planung eingebunden. In drei Arbeitsgruppen hatten sich im Jahr 2015 etwa 30 Teilnehmer Fragen gestellt wie "Was soll auf keinen Fall auf dem Gelände geplant werden", "Was muss auf dem Gelände unbedingt geändert werden" und "Wer soll den Nachbarschaftsplatz Rohdenhaus zukünftig nutzen".

Vor allem für die Kinder soll das Areal zum Spielen und Toben dienen, aber auch für die Eltern- und Großeltern-Generation solle eine Umgebung geschaffen werden, in der man sich gerne trifft.

Einigkeit herrschte darüber, dass keine Parkplätze entstehen sollen sowie die Zuwegung offen und der Bereich durch einen Zaun vom öffentlichen Bereich getrennt werden solle. Auch das Thema Verkehrsberuhigung wurde in den Raum gestellt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

WÜlfrath: Neuer Spielplatz wird im Herbst fertig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.