| 00.00 Uhr

Mettmann
Neunjähriger mit Reizgas attackiert

Mettmann. Die Polizei sucht nach einem Mann, der den Jungen angegriffen hat.

Völlig unvermittelt hat sich ein unbekannter Mann am Mittwochabend an einen Jungen herangeschlichen, der auf dem Bolzplatz an der Mozartstraße Fußball spielte. Als der Neunjährige einen Ball vom Boden aufheben wollte, trat der maskierte Unbekannte an ihn heran und sprüht dem Kind Reizgas ins Gesicht.

Der Junge erlitt dadurch leichte Verletzungen im Augenbereich. Er flüchtete nach der Attacke nach Hause und musste sich anschließend zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus begeben, berichtet ein Sprecher der Polizei. Der Vorfall ereignete sich gegen 19.10 Uhr in Höhe der Mozartstraße in Mettmann in Höhe der Hausnummer 94. Der Täter, der sich möglicherweise mit einem kleinen grauen Peugeot von der Örtlichkeit entfernte, konnte wie folgt beschrieben werden: etwa 1, 90 bis 1, 95 Meter groß, vermutlich männlich. Er trug eine schwarze Jogginghose mit weißen Streifen an der Seite, einen dunklen Pullover und Sneaker. Dünne Statur und maskiert war er mit einer schwarzen Sturmhaube. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall oder dem Täter nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104/ 982-6310, jederzeit entgegen.

(wie)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Neunjähriger mit Reizgas attackiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.