| 00.00 Uhr

Mettmann
Oberstadt wird am Samstag zum Konzertsaal

Mettmann. Am Samstag, 10. September, veranstalten Oberstädter Bürger die Musik- und Event-Reihe "Klang.Räume.Oberstadt". Bespielt werden von 19 bis 24 Uhr Plätze und verborgene Räume zwischen Markt und Kreuzstraße. Über den Abend verteilt werden an sieben Spielorten (zum Teil zeitgleich) 21 halbstündige Konzerte von elf Bands stattfinden. Veranstaltungsorte sind die Kulturvilla an der Beckershoffstraße, die Kirche St.

Lambertus, das Weltspiegel-Theater, der Pfarrgarten an der Kreuzstraße, der Innenhof der Alten Posthalterei in der Oberstraße, das Stadtgeschichtshaus in der Mittelstraße und das Kunsthaus am Markt. Als zentraler, verbindender Treffpunkt dient der Marktplatz. Hier befindet sich die Abendkasse, an der auch die Festivalbuttons (kleine Notenschlüssel) für im Vorverkauf erworbene Tickets ausgegeben werden. Karten gibt's für zwölf Euro in der Ticketzentrale (Markt 17, Telefon 02104 92992) oder beim Schaufenster Mettmann (Mühlenstraße).

An der Abendkasse auf dem Markt kosten die Karten 15 Euro. Die Organisatoren stellen an jedem Veranstaltungsort Sekt, Prosecco, Rot- und Weißwein sowie Flaschenlimonade zur Verfügung. Die Getränke können gegen eine Spende erworben werden. Fingerfood gibt's in den umliegenden Gaststätten. Es treten auf: Jonas David (Rock), El Flete (Tango), Rosenpfeffer (Chanson), Liv Hansen (Harfe), Get the Cat (Soul/Blues), Vogical (Jazz), Chogori (Electronic Jazz), Talgold (Pop), Egon Arnaut (Singer, Songwriter), Duo Ascolto (Klassik) und Sistersax (Saxophon-Duo).

Mehr Informationen: www.klangraeume-oberstadt.de.

(cz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Oberstadt wird am Samstag zum Konzertsaal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.