| 00.00 Uhr

Mettmann
Obschwarzbacher feiern im Gemeindehaus

Mettmann. Richtiges Pech mit dem Wetter hatte am Wochenende der Bürgerverein Ob- und Niederschwarzbach mit seinem Sommerfest. Die meisten Aktionen, darunter vor allem das Kinderprogramm im Freien, mussten kurzfristig abgesagt werden. Erst am Abend, als sich die Regenwolken verzogen, wurde es rund um das Gemeindehaus voller. Von Christian Barra

"Zum Glück konnten wir am Vormittag noch die Hüpfburg wieder abbestellen, das hätte bei diesem Wetter einfach keinen Sinn gemacht", berichtet der Vorsitzende des Bürgervereins, Helmut Gienau. Zwar kamen nach dem ökumenischen Gottesdienst, der am Vormittag den Auftakt zum Sommerfest bildete, einige Leute zum Gemeindehaus, um Erbsensuppe zu genießen und ein kühles Bier zu trinken. Viele hätten sich angesichts des nasskalten Wetters aber einen Glühwein gewünscht.

"Das Wetter können wir leider nicht beeinflussen, komplett ausfallen lassen wollten wir das Sommerfest nicht", so Gienau. Stattdessen rückte man unter den Zelten näher zusammen, eine Atmosphäre die man eben auch nicht immer erleben kann. Auch die Freiwillige Feuerwehr hatte mit ihrem Spritzenhaus, Kistenklettern und Erste-Hilfe-Vorführungen einiges vorbereitet, stattdessen bot man den kleinen Besuchern zumindest im Inneren des Gemeindehauses etwas Unterhaltung mit Billard.

Auch das Café im Gemeindesaal wurde rege genutzt, während im Zelt auf dem Vorplatz die Hartgesottenen darauf warteten, dass der Dauerregen endlich aufhört. Gegen 18 Uhr war es dann endlich soweit, die Sonne kämpfte sich Stück für Stück durch die dichte Wolkendecke und sorgte damit doch noch einmal für deutlich mehr Besucherinnen und Besucher in den Abendstunden. Selbst das Spielmobil vor dem Gemeindehaus wurde dann doch noch ausgeräumt, es wurden Kinderschminken und Eis angeboten, das auch in diesem Jahr wieder großzügig von der Firma Eismann gestiftet wurde. So wurde das Sommerfest in Obschwarzbach in den Abendstunden dann doch noch zu einem gemütlichen Nachbarschaftstreffen, bei dem auch zahlreiche Gäste aus Metzkausen begrüßt werden konnten. "Natürlich hätten wir uns den ganzen Tag schönes Wetter gewünscht, aber gerade unter solchen Bedingungen rückt die Nachbarschaft noch ein Stück näher zusammen", betont der Vorsitzende des Bürgervereins. "Dieses Gemeinschaftsgefühl macht unser Sommerfest eben auch bei Dauerregen zu einer besonderen Veranstaltung".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Obschwarzbacher feiern im Gemeindehaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.