| 00.00 Uhr

Mettmann
Offizierscorps besucht Münsterland

Mettmann. In das im Münsterland gelegene idyllische Billerbeck führte in diesem Jahr die Tour des Offizierscorps der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft 1435. Mitten in der waldreichen Landschaft der Baumberge lag das schöne Hotel Weissenburg, in dem sich westfälische Gemütlichkeit, moderner Komfort mit Schwimmbad und Sauna sowie guter Service auf das Beste vereinten. Die Mettmanner Offiziere verbrachten mit ihren Frauen dort drei erlebnisreiche Tage. Wie in den Jahren zuvor, war es eine Fahrt ins Blaue, denn nur die Organisatoren Ursula Henriette Bergenroth, Ottokar Iven und Martin Preuß kannten das Ziel.

So fand unter anderem eine längere Planwagenfahrt durch die schöne Münsterländer Landschaft statt, bei der es lustig und feucht-fröhlich zuging. Bei der gemeinsamen Besichtigung der Kleinstadt Billerbeck mit dem malerischen historischen Stadtkern war es für das Offizierscorps eine Selbstverständlichkeit, dass auch der mächtige Dom, der dem in Billerberbeck verstorbenen Heiligen Ludgerus geweiht ist, besucht wurde. Ein weiterer Programmpunkt war bei einem festlichen Abendessen der Besuch des Münsterländer Kiepenkerls in seiner historischen Tracht.

Der Kiepenkerl war früher ein Kleinhändler, der Nahrungsmittel des alltäglichen Bedarfs von Land in die Stadt brachte. Was ein Kiepenkerl auf dem Weg so erlebte, daran erinnerte sein Nachfahre mit einigen humorvollen Anekdötchen.

(K.M.)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Offizierscorps besucht Münsterland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.