| 00.00 Uhr

Mettmann
Politik diskutiert über die Zukunft der Neandertalhalle

Mettmann. Ein neues Nutzungskonzept wird vorgestellt.

Am Donnerstag, 16. November, tagt um 17 Uhr der Ausschuss für Schule, Kultur und Sport im großen Sitzungssaal des Rathauses. Im öffentlichen Teil der Sitzung wird Thomas May, Geschäftsführer der Symbios GmbH, ein Nutzungskonzept für die Stadthalle vorstellen. Das Unternehmen war auf Wunsch der Politik dazu von der Stadtverwaltung beauftragt worden und hatte Bürger befragt. Die Mettmanner sollten ihre Meinung äußern, ob sie die Kulturangebote in der Stadthalle regelmäßig besuchen und welche Veranstaltungen sie sich dort wünschen. Neben dieser Befragung führte das Unternehmen auch Telefoninterviews mit Vertretern von Parteien, Vereinen und Verbänden, die in der Vergangenheit die Stadthalle für ihre Veranstaltungen angemietet hatten. Die Ergebnisse dieser Gespräche sind ebenfalls in das Nutzungskonzept mit eingeflossen.

Außerdem wird die Verwaltung in der Ausschusssitzung über den aktuellen Sachstand zur zukünftigen Schullandschaft sowie über die Saison im Naturfreibad berichten. In den sechs Öffnungstagen im Mai kamen 5402 Gäste ins Bad. Im Juni waren es, trotz Schulbetrieb, 13.256 Besucher. Durch das wechselhafte Wetter in der Ferienzeit wurden in der gesamten Badesaison 2017 insgesamt nur 30.708 Gäste gezählt. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen Besucherrückgang von 17,7 Prozent. 2016 waren 36.158 Besucher im Naturfreibad. In der Freibadsaison 2017 wurden 74.315 Euro eingenommen. Das Haushaltssoll von 75.000 Euro wurde nicht erreicht. Das entspricht einem Defizit von 0,92 Prozent.

Für die Musikschule und die Stadtbibliothek gibt die Verwaltung einen Rück- und Ausblick. Die Arbeit in der Bibliothek war dieses Jahr dadurch geprägt, dass die Bibliotheksleiterin in Elternzeit ist und trotz Ausschreibungsverfahren keine zeitlich befristete Bibliotheksleitung gefunden werden konnte. Die Aufgaben der Leitung wurden auf die Mitarbeiterinnen übertragen, das Team wurde mit Aushilfen verstärkt. Allerdings mussten die Öffnungszeiten der Stadtbibliothek eingeschränkt werden - montags ist die Stadtbibliothek geschlossen.

Personell und finanziell wurde das Bibliotheksteam vom Freundeskreis der Bibliothek kräftig unterstützt. Die Leiterin der Stadtbibliothek wird aus der Elternzeit zurückkehren und in Teilzeit arbeiten. Aus diesem Grund wurde erneut eine zweite Leitungskraft gesucht. Auf die Ausschreibung gingen mehrere Bewerbungen ein. Die Vorstellungsgespräche laufen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Politik diskutiert über die Zukunft der Neandertalhalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.