| 14.18 Uhr

Mettmann
Polizei sucht Beifahrer des Unfallverursachers

Mettmann. Bei erhöhter Geschwindigkeit hat in der Nacht zu Mittwoch ein 26-Jähriger die Kontrolle über sein Fahrzeug an der Teichstraße verloren. Das Auto geriet in die Gegenfahrbahn und prallte gegen einen geparkten Pkw. Drei Mitfahrer sollen geflüchtet sein.

Durch die Wucht des Aufpralls verletzte sich der 26-Jährige und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Polizei erklärte der Mann, dass er unter Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,2 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Bei der Überprüfung des Mannes stellte die Polizei fest, dass der 26-Jährige nicht einmal einen Führerschein besitzt. Beide Fahrzeuge mussten anschließend abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro. 

Nach bisherigen Ermittlungen und Zeugenaussagen haben sich zum Unfallzeitpunkt noch drei weitere Fahrzeuginsassen in dem Auto befunden. Das Trio, zwei junge Männer und eine Frau, entfernte sich unmittelbar nach der Kollision zu Fuß in Richtung "Am Sonnenhang".
Die Frau soll etwa 19 Jahre alt sein und braune Haare haben.

Hinweise nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104/ 982-6310 entgegen.

 

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.