| 15.03 Uhr

Polizeieinsatz
Betrügerinnen rauben Seniorin aus

Mettmann. Zwei Trickbetrügerinnen haben am Donnerstagmorgen eine 81-jährige Seniorin in ihrer Wohnung in Mettmann ausgeraubt. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut vor Tätern wie ihnen.

Ereignet hat sich die Tat laut Polizei am Donnerstag gegen zehn Uhr. Die Täterinnen klingelten an der Wohnungstür der alten Frau, sie öffnete, drehte sich aber dann kurz von der Eingangstür weg, um ihre Hausschuhe anzuziehen. Als sich die Rentnerin erneut umdrehte, standen bereits zwei unbekannte Frauen in ihrer Küche. Die beiden gaben vor, Medikamente für den Nachbarn abgeben zu wollen und baten um etwas zu trinken.

Während die 81-Jährige dieser Bitte nachkam, holte eine der Frauen eine große Decke aus ihrer Tasche und breitete sie vor der Seniorin aus. Nachdem die Rentnerin erklärte, dass sie so etwas nicht brauchen würde, verließ das Duo die Wohnung. Die 81-Jährige schöpfte Verdacht und sah nach dem Rechten. Dabei musste sie feststellen, dass sowohl im Schlaf- als auch im Wohnzimmer sämtliche Schubladen durchwühlt und diverse Schmuckstücke entwendet worden waren.

Die beiden Täterinnen konnte sie wie folgt beschreiben: Die erste Frau soll zirka 1,60 Meter groß und schlank mit dunklen Haaren sein, war zur Tatzeit auffällig stark geschminkt und etwa 35 Jahre alt. Sie sprach Deutsch mit unbekanntem Akzent. Die zweite Frau war etwa 1,70 Meter groß, hatte ebenfalls dunkle Haare, die sie zur Tatzeit zum Zopf gebunden hatte und eine kräftige Statur. Das Opfer schätzt sie auf Anfang 30. Sie trug ein buntes Kleid und sprach mit der ersten Frau in einer unbekannten Sprache.

Hinweise nimmt die Polizei in Mettmann unter Telefon 02104-9826310 entgegen. Im Zusammenhang mit der Tat warnt sie aber auch kreisweit insbesondere ältere Mitbürger davor, unbekannte Personen unkontrolliert in die eigenen vier Wände einzulassen.

(lai/ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polizeieinsatz in Mettmann: Betrügerinnen rauben Seniorin aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.