| 09.32 Uhr

Mehrere Polizeinsätze in Velbert
Raub, Reizgas, Schlägerei – Abifeier läuft aus dem Ruder

Velbert. Bei einer Abifeier in Velbert hat es am Freitagabend mehrfach Ausschreitungen gegeben – unter anderem wegen eines bewaffneten Raubs. In einem anderen Fall wurden vier Jugendliche durch Reizgas verletzt. Mehrere betrunkene Personen erhielten Platzverweise. 

Rund um den Bismarckturm an der Hordstraße waren am Freitagnachmittag rund 300 Personen zu einer angemeldeten Abifeier zusammengekommen. Offiziell sollte die Party zum 22 Uhr enden, doch ab 21 Uhr mussten die Beamten gleich bei mehreren Vorfällen bei den überwiegend betrunkenen Gästen eingreifen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Zunächst war der Polizei um 21 Uhr ein bewaffneter Raub angezeigt worden. Einem 19-jährigen Mädchen und deren 21-jährigem Begleiter aus Bochum waren die Handys im Gesamtwert von etwa 650 Euro geraubt worden, gerade als sie die Feier verlassen wollten. Ein etwa 16 bis 18 Jahre alter Jugendlicher, der zur Tatzeit einen grauen Kapuzenpulli und eine dunkle Jacke trug, hatte die beiden Partygäste mit einem Messer bedroht und war dann in Richtung Langenberger Altstadt geflüchtet. Dem Täter soll dann eine etwa 16 bis 18 Jahre alte Jugendliche gefolgt sein. Sie hatte den beiden Opfern noch geraten, nach dem Raub nichts zu unternehmen und besser nach Hause zu gehen. Zur Tatzeit war sie mit einer grauen Jacke und weißen Handschuhen bekleidet. 

Chronik: Bei diesen Abi-Streichen kam die Polizei

Zeitgleich zum Raub hatte ein Unbekannter während der Feier Pfefferspray in eine größere Gruppe Feiernder gesprüht. Vier Jugendliche aus Hattingen und Langenberg klagten anschließend über massive Reizungen der Atemwege. 

Auch am Partyende hatte es Probleme gegeben. Um 22 Uhr wollten mehrere betrunkene Gäste noch nicht gehen. Laut Polizei herrschte eine "sehr aggressive Grundstimmung". Als dann gegen 22.15 Uhr eine größere Gruppe den Heimweg antrat, kam es plötzlich zu einer größeren Schlägerei zwischen mehreren Personen. Die Polizei musste schlichten. Gegen einen 20-Jährigen wird nun ein Strafverfahren eingeleitet. Er hatte sich beim Eingreifen der Polizei erheblich zur Wehr gesetzt. Drei 19-jährige Schüler aus Hattingen erstatteten ebenfalls Anzeige gegen den Randalierer. Er soll sie zuvor geschlagen haben.  Gegen mehrere Personen mussten zudem Platzverweise ausgesprochen werden.

Chronik: Misslungene Abi-Scherze aus den letzten Jahren

Die Ermittlungen der Polizei zu der Feier laufen an. Sachdienliche Hinweise an die Polizei unter Telefon 02051 / 946-6110. 

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.