| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Rettungsassistenten sind jetzt Notfall-Sanitäter

Kreis Mettmann. Erfolgreich staatliche Ergänzungsprüfung abgelegt.

An der Bildungsakademie für Gesundheits- und Sozialberufe des Kreises Mettmann haben jetzt weitere acht Rettungsassistenten erfolgreich ihre staatliche Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter abgelegt.

Bei den Absolventen aus den Städten Erkrath, Hilden und Monheim handelt es sich um Rettungsassistenten mit mehr als fünfjähriger Berufserfahrung.

Die Prüfung bestand aus einem praktischen und einem mündlichen Teil. Im praktischen Teil galt es für die angehenden Notfallsanitäter, simulierte, medizinische Notfallsituationen zu bewältigen. "Wir haben hier durchweg sehr gute Leistungen gesehen. Alle Prüflinge haben die vom Gesetzgeber geforderte Handlungskompetenz in vollem Umfang nachgewiesen", freut sich Lehrgangsleiter John Bastian Etti.

Grundsätzlich dauert die Ausbildung zum Notfallsanitäter drei Jahre. Das Gesetz sieht jedoch für erfahrene Rettungsassistenten Ergänzungsfortbildungen mit anschließender staatlicher Prüfung vor. Die Bildungsakademie hat bisher rund 80 Ergänzungsprüfungen abgenommen.

Auch in der Zukunft bietet die Bildungsakademie diese Ergänzungsfortbildungen und Prüfungen kontinuierlich an. An den Fortbildungsveranstaltungen können alle hauptberuflichen Rettungs-assistenten der Rettungswachen der zehn kreisangehörigen Städte teilnehmen. Sie stehen aber auch Rettungsdienstmitarbeitern der umliegenden Städte sowie Mitarbeitern, die bei anderen Trägern beschäftigt sind, offen.

Weitere Informationen gibt es unter www.bildungsakademie-mettmann.de und bei Akademieleiter Bodo Keißner-Hesse oder John Bastian Etti, Tel. 02104/14180.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Rettungsassistenten sind jetzt Notfall-Sanitäter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.