| 08.14 Uhr

Ritterfest in Mettmann
Mittelalter-Markt rund um St. Lambertus

Ritterfest 2017 in Mettmann - Mittelalter-Markt rund um St. Lambertus
Spannende Kämpfe erwartet die Gäste des Ritterfestes auf dem Mettmanner Markt. FOTO: Achim Blazy
Mettmann. Am 21. und 22. Oktober findet das Rhenag-Ritterfest in Mettmann statt. Besonders für Kinder gibt es Attraktionen. Von Christoph Zacharias

Zwei Tage in die Welt des Mittelalters abtauchen, Schwertkämpfe beobachten oder in einem Ritterzelt die Knechte und Knappen beim Alltagsleben beobachten: Wer möchte das nicht? Jedenfalls können sich damit kleine und große Ritter einen Traum erfüllen. Möglich ist das auf dem Mettmanner Markt; eine Traumkulisse für einen mittelalterlichen Rittermarkt.

"Spielleut, spielt auf": Mit diesen Worten des Herolds wird seit Jahren das bunte Treiben mittelalterlicher Märkte landauf, landab eröffnet. Und dieser Ruf des Herolds wird auch am 21. und 22. Oktober auf dem Marktplatz zu hören sein, wenn das zweitägige Rhenag-Ritterfest rund um die Lambertuskirche beginnt. Ein Ausflug in die Welt des Mittelalters ist am 21. Oktober von 11 bis 21 Uhr und am 22. Oktober von 11 bis 19 Uhr möglich. Der Eintritt ist frei. Das Ritterfest wird wie in den vergangenen Jahren wieder Besucher aus der gesamten Region nach Mettmann locken. Händler aus Teilen des mittelalterlichen Europas bieten ihre Waren feil. Felle und Leder aus dem Osten, Tuche von der Seidenstraße sowie Kristalle und Geschmeide "von der ganzen Erdenscheibe" werden auf dem Ritterfest von Kaufmannsleuten und Händlern feilgehalten. Außerdem gibt es heimische Holzwaren, Seifen, Imkerprodukte und Schmuck zu kaufen. Biere, Weine und Säfte können die Besucher an den rollenden Tavernen probieren, während die Spielleute "Angspil" und die "Thekenspieler" um die Gunst des Publikums heischen. Die Gauklerin "Melania" zeigt verblüffende Kunststücke. Beim Kinderschmied können Mädchen und Jungen Hufeisen schmieden und bei der Märchenerzählerin "Fabulix" in sagenhafte Erzählwelten eintauchen. Abends gibt "Fabulix" im Schein des Lagerfeuers pikante Geschichten zum Besten, die nur für erwachsene Ohren bestimmt sind. Mitglieder des Mittelaltervereins "Leones Pugnae" werden auf dem Markt ein mittelalterliches Lager aufschlagen und neugierigen Besuchern ihre Gerätschaften, Kleidung und Waffen erklären. Um 12.30, 14.30 und 16.30 Uhr werden an beiden Tagen Ritter die Kunst des Kampfes vorführen und ihre schweren Schwerter schwingen.

Nach jeder Aufführung veranstalten die Ritter mit der Märchenerzählerin "Fabulix" eine Kinderschlacht auf dem Markt. Denn die bösen Ritter haben den Kindern einen Schatz gestohlen. Den wollen sie natürlich zurückhaben. Nach einigen Wortgefechten ziehen die Kinder unter der Führung von "Fabulix" in die Schlacht und werden mit ihren ungeahnten Kräften die Oberhand behalten und den Schatz zurückerobern.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ritterfest 2017 in Mettmann - Mittelalter-Markt rund um St. Lambertus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.