| 00.00 Uhr

Mettmann
Rocking Roosters rocken die Kathedrale

Mettmann. Das Trio kommt am 20. Februar mit Musik der Petticoats und Haartollen nach Schlupkothen.

"Rockabilly at it's best": So lautet das Motto der Rocking Roosters, die bekannte, weniger bekannte und eigene Songs des klassischen Rock'n'Roll im unverwechselbaren Rooster-Style in klassischer Triobesetzung mitreißend auf die Bühne bringen. Es ist eine musikalische Zeitreise zu fliegenden Petticoats und wippenden Haartollen in die 1950-er Jahre. Die "rockenden Hähne" bieten eine professionelle Bühnenperformance. Am Sonntag, 21. Februar, spielen die Drei ab 17 Uhr (Einlass ist um 16.30 Uhr) im Kommunikationscenter in Schlupkothen.

Ihren allerersten Auftritt hatten die Rocking Roosters Anfang 2006 im damaligen "Dr. Jazz" in der Düsseldorfer Altstadt. Eine Feuertaufe für die noch junge Formation, die diesen Abend mit Erfolg bestritten hat. Danach folgten weitere Auftritte in Düsseldorfs Szenebars, wodurch sich die Roosters im ersten Jahr besonders in der Landeshauptstadt etabliert haben.

Durch den steigenden Bekanntheitsgrad hat sich der Aktionsradius der Band allmählich auf ganz Nordrhein-Westfalen und angrenzende Bundesländer erweitert. Neben Kneipennächten und unzähligen öffentlichen oder privaten Partys folgten Auftritte auf angesagten Szene-Events wie beispielsweise den "Rheinbach Classics", dem "Go Wild! Rock&Roll Jamboree" oder dem "Rockin` Around The Christmas Tree-Weekender".

Das Kultur-Team der Kathedrale wird in der Pause des Konzerts einen Snack (im Eintrittspreis enthalten) reichen und für Gelegenheit zu interessanten Gesprächen sorgen. Der Eintritt beträgt elf Euro, ermäßigt neun.

Kartenvorverkaufstellen: Wülfrather Medien-Welt, Wilhelmstraße 146; Geniessertreff Schlüter, Wilhelmstraße 131 A, Café Schwan, Schwanenstraße 4 oder direkt beim Kommunikations-Center unter Telefon 02058 8989885

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Rocking Roosters rocken die Kathedrale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.