| 17.27 Uhr

Mettmann
Sachbücher schneller finden

Düsseldorf. Interview Bibliotheksleiterin Silke Liesenkloss eröffnet neue Abteilung. Besucher nutzen eine Lesebar als Lektürenplatz. Die Zusammenarbeit mit dem Förderverein wirkt sich positiv aus.

Die Sachbuchabteilung der Mettmanner Stadtbibliothek ist komplett umgebaut und neu gestaltet. Am Samstag ist der neue Bereich eröffnet worden. Mit der Leiterin der Bücherei, Silke Liesenkloß, sprach Ulla Pantel.

Was war verbesserungswürdig am alten Ordnungssystem und bei der Sachbuchabteilung?

Liesenkloss Die alte Systematik hatte ein sehr starres Prinzip mit komplizierten Signaturen. Das selbständige Auffinden von Titeln war für die Kunden oft sehr schwierig. Bücher eines Themenkreises waren häufig in verschiedenen Sachgruppen zu finden. In den vorhandenen Regalen konnten die Medien nicht anschaulich präsentiert werden. Entsprechend gering war die Nutzung.

„Easy Info“ nennt sich das neue Konzept. Wie funktioniert das? Was ist daran anders?

Liesenkloss Das Ziel von „Easy info“ ist, den Zugang zur Sachinformation zu erleichtern. Deshalb wurden die bisherigen Sachgruppen durch 18 „Themenwelten“ ersetzt, die – vom Kundeninteresse ausgehend – nahezu alle thematisch verwandten Sachbücher zusammenführen. Aufkleber mit Klartextbeschriftung (z. B. „Familie & Co“) haben die aus Buchstaben und Zahlen bestehenden Signaturen auf dem Buchrücken abgelöst. In neuen Regalen werden die Medien anschaulich und abwechslungsreich präsentiert. Viele Sitzgelegenheiten wie eine Lesebar laden zum Stöbern ein.

Haben Bibliotheksbesucher heute ein anderes Verhalten oder andere Bedürfnisse als früher?

Liesenkloss Wegen des vielfältigen Freizeitangebotes nehmen die Kunden nicht mehr so viele Bücher auf einmal mit nach Hause. Dafür suchen sie gezielter und anspruchvoller aus. Dabei wünschen sie einen schnellen Zugriff auf die gesuchten Themen.

Welche Rolle spielen neuen Medien?

Liesenkloss Neue Medien im Bereich Aus- und Weiterbildung sowie Sprachkurse und Lernsoftware für Schüler sind ein wichtiger Bestandteil des Angebots. Auch Reisevideos sind gefragt. Ein Paket Reisevideos auf DVD ist bestellt und wird die ausrangierten VHS-Kassetten ersetzen. Im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten werden weitere Filme und Hörbücher zu Sachthemen angeschafft. Spenden für den Medienetat sind sehr willkommen.

Seit zwei Jahren hat die Bücherei einen Förderverein. Was hat sich dadurch verändert und wie klappt die Zusammenarbeit?

Liesenkloss Durch das Engagement des Freundeskreises werden Projekte wie „Easy info“ erst möglich. So hat der Vorstand zum Beispiel eine großzügige Spende bei der Kulturstiftung der Kreissparkasse Düsseldorf eingeworben. Der Freundeskreis hat das Bibliotheksteam auch bei der Planung und Durchführung der Eröffnungsfeier unterstützt und geholfen, die Bücher neu zu bekleben.

Welche Überlegungen stehen hinter den neuen Öffnungszeiten?

Liesenkloss Das Bibliotheksteam orientiert sich an den Bedürfnissen der Kunden: Der Besuch der Bibliothek soll Berufstätigen auch am Freitag-Abend und „Langschläfern“ am Samstag möglich werden.

Konnten durch die verschiedenen Angebote für Kinder und Jugendliche mehr Schüler fürs Lesen begeistert werden? Wie sieht’s mit den Schulen aus?

Liesenkloss Viele Teilnehmer unserer Aktionen zur Leseförderung werden begeisterte Leser. Leider erreichen wir mit unseren Möglichkeiten noch zu wenige Kinder. Auch gilt es, die lesebegeisterten Kids an den Bereich Sachmedien heranzuführen und mit dem „Lern- & Infocenter“ vertraut zu machen. Das Bibliotheksteam konzipiert zur Zeit weitere Projekte zur Förderung der Informationskompetenz.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Sachbücher schneller finden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.