| 00.00 Uhr

Mettmann
Sängerin gründet den Chor-ME

Mettmann: Sängerin gründet den Chor-ME
FOTO: Janicki Dietrich
Mettmann. Am 11. Oktober findet die erste Chorprobe im Caritas-Altenstift in Süd satt. Jeder kann mitmachen. Von Leon Adolphs

Seit ihrer Kindheit wollte sie nur eins: Singen! Für Sabine Hausner, heute ausgebildete Sängerin und Stimmlehrerin, begann die Gesangskarriere schon zu Vorschulzeiten. Im Kinderchor ihrer Gemeinde sang sie im Weihnachtsmusical in der Rolle der Maria, ein Erlebnis, in dem sie rückblickend den Grundstein ihrer Musiker-Laufbahn sieht. Nach zahlreichen musikalischen Workshops und Projekten, wie dem "Chor:D" in Düsseldorf, gründet sie am 11. Oktober einen weiteren Chor in Mettmann.

Neben einer Ausbildung zur Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin absolvierte die gebürtige Fränkin eine klassische Gesangsausbildung, die sie mit einem Master-Studium in Kopenhagen abschloss. Ein Job-Angebot und der Vorschlag einer Freundin in Düsseldorf eine WG zu gründen, führte sie 2003 an den Rhein. Nach verschiedenen Tätigkeiten in logopädischen Praxen machte sie sich 2005 als Stimmlehrerin selbstständig. Im Zuge dessen unterrichtete sie unteranderem Schauspieler, Erzieher und Pastoren; eben all die, die im beruflichen oder privaten ihre Stimme intensiv gebrauchen. Später folgte der Umzug nach Mettmann, wo sie seit fünf Jahren mit ihrem Mann lebt. Privat singt sie zurzeit in einer Soul-Funk-Band. Den Entschluss, ein Chor-Projekt in der eigenen Stadt zu gründen, fasste Hausner durch die Nachfragen von Mitgliedern ihrer Gesangsgruppe "Chor:D", die die langen Fahrwege nach Düsseldorf nicht mehr auf sich nehmen wollten. Zwar gibt es in Mettmann zwei Kirchenchöre; einen Chor mit einem so umfangreichen Song-Repertoire wie der von Sabine Hausner aber nicht. Neben Pop-Songs von ABBA und den Beatles werden Gospel-und Weltmusik ebenso gesungen wie klassische Stücke. Auch die Probezeiten sind für Hausner ein Vorteil, der sie von anderen abhebt: "Wir proben achtmal im Halbjahr, also alle drei Wochen. Das ist ein Vorteil für Leute, die nicht die Zeit haben, jede Woche zur Chorprobe zu kommen." Geübt werden kann aber trotzdem: Im Internet werden Texte, Noten und Audio-Dateien per Dropbox bereitgestellt. Eingeladen ist jeder, der Spaß an der Musik und vor allem am Singen hat. Ein Vorsingen gibt es nicht. Auch einen öffentlichen Auftritt ihres neuen Chors kann sich Hausner vorstellen. Das kann aber noch dauern. "Es braucht mindestens ein Jahr, um sich einzugrooven. Vielleicht Weihnachten nächsten Jahres", sagt sie.

Die Teilnahme an der Chorgründung am 11. Oktober ist kostenlos. Die weiteren beiden Proben im November und Dezember kosten dann jeweils zehn Euro. Für die acht Proben im ersten Halbjahr 2018 werden 96 Euro berechnet. Ein unverbindliches "Schnuppern" ist aber bei allen Chorproben möglich, ein fester Einstieg nur zu jedem neuen Halbjahr. Die Proben finden im Caritas Altenstift, Schumannstraße 2-4, von 19 bis 20.30 Uhr statt. Sabine Hausner nimmt Anmeldungen unter Tel. 0173/7124473 oder mail@stimmatelier.de entgegen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Sängerin gründet den Chor-ME


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.