| 00.00 Uhr

Mettmann
Schnee bremst den Straßenverkehr aus

Winter in NRW: Schnee-Chaos im Rheinland
Mettmann. Wer sich gestern mit öffentlichen Verkehrsmitteln durch den Kreis Mettmann bewegen wollte, konnte lange warten - die Rheinbahn hatte den Dienst wegen Dauerschneefall eingestellt, nichts ging mehr. "Sibirische Zustände auf den Straßen", meldeten RP-Leser, wie auf unserem Foto, das an der Wülfrather Straße entstanden ist. Seit Freitagabend waren Streu- und Räumdienste im Dauereinsatz. Vor allem ab gestern Mittag versuchten die Mitarbeiter, die Straßen von den Schneemassen zu befreien, doch die Spuren waren schnell wieder verschneit.

Oft erkannten Autofahrer die Straßenmarkierungen nicht mehr. Statt auf die Linksabbiegespur gerieten sie dann schon mal ungewollt in den Gegenverkehr. Erste Bilanz: Von Freitag bis gestern am frühen Abend zählte die Polizei 80 Verkehrsunfälle im Kreis Mettmann mit sechs Verletzten und einem geschätzten Sachschaden von 226.000 Euro.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Schnee bremst den Straßenverkehr aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.