| 00.00 Uhr

Mettmann
Schüler entwickeln eine "Freie Kunstwerkstatt"

Mettmann. Neun Schüler des Konrad-Heresbach-Gymnasiums haben sich auf ein vollkommen neues Terrain des Kunstunterrichtes gewagt und eröffneten stolz ihre erste gemeinsame Ausstellung in Mettmann.

Es liegt ein Jahr voller Arbeit, Bemühungen, aber natürlich auch Spaß hinter ihnen. Im Sommer 2015 durch den freischaffenden Künstler und Lehrer Mathias Leeck ins Leben gerufen, nannte sich diese Zusammenkunft nach einigen Überlegungen die "Freie Kunstwerkstatt" des KHG-Mettmann. Die nun aktiven Künstler ließen sich aus den Jahrgangsstufen 8 bis 11 zu dieser freiwilligen Aufgabe "hinreißen" und seitdem ist diese Gemeinschaft immer mehr zusammengewachsen. Es folgten wöchentliche Treffen zur Reflexion über Kunst und zu der Auseinandersetzung mit anderen Schülern.

Aber eines sollte immer im Vordergrund stehen, da war man sich einig: Die Entwicklung eigener künstlerischer Positionen und deren Umsetzung. Natürlich gab es auch hier und da Höhen und Tiefen, die überwunden werden mussten; in solchen Situationen stand Mathias Leeck als Berater und Wegbegleiter gleichermaßen zur Seite. Auch auf seine Initiative hin wurde den Schülern eine Exkursion nach Wuppertal in das Atelier von Tony Cragg, einem der bekanntesten Bildhauer der heutigen Zeit, ermöglicht. Jene Chance, Inspirationen und Ideen für eigene Werke zu sammeln, wurde dankend angenommen, indem passende Fragen und Anmerkungen gestellt worden sind.

Weitere Informationen können unter "http://www.nicolaart.de/4html" eingesehen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Schüler entwickeln eine "Freie Kunstwerkstatt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.