| 00.00 Uhr

Katholische Grundschule
Schülern lernen Gewaltprävention

Mettmann. "Ich - Du - Wir: Das wünsch' ich mir!" war das Motto der Projektwoche an der Katholischen Grundschule. Ziel war es, mit den Kindern Regeln zu erarbeiten und Handlungsweisen zu trainieren, die es ihnen ermöglichen, Konfliktsituationen gewaltfrei und konstruktiv zu lösen. Ergänzend erfolgten Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung, um die Schüler für die Bedürfnisse und Gefühle ihrer Mitschüler zu sensibilisieren, wodurch ein rücksichtsvolles Miteinander erst möglich wird. Aufgaben zur Stärkung der Klassengemeinschaft rundeten das Programm ab.

Bei herrlichem Sonnenschein trafen sich alle Beteiligten gut gelaunt zu einer kleinen Feierstunde auf dem Schulhof. Nach einer Begrüßung durch Rektorin Melka und Pastor Ullmann stellten die Kinder ihre Ergebnisse vor und fügten ein 80 Meter langes Freundschaftsband zusammen, dessen Teile in den einzelnen Klassen geknüpft worden waren. Abschließend sangen alle den "Neanderstraßensong".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Katholische Grundschule: Schülern lernen Gewaltprävention


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.