| 00.00 Uhr

Mettmann
Schule bietet Konzentrations-Training für Jungen an

Mettmann. Das Heinrich-Heine-Gymnasium in Metzkausen hat ein Lern- und Konzentrationsförderkonzept für seine Schüler entwickelt, das sehr gut angenommen und sukzessive erweitert wird.

Seit kurzem findet auch ein spezielles Konzentrationstraining für Jungen des 9. Jahrgangs in der Mittagspause statt. Schulleiter Hanno Grannemann überreichte den neun Schülern des ersten Kurses ihre Teilnahmebescheinigung.

Er erläutert die Zielsetzung: "Jungen schneiden im Allgemeinen in der Schule schlechter ab als Mädchen. Viele Jungen brauchen einen eigenen, auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Zugang zu Konzentration, planvollem Handeln, Selbstkontrolle und sozialer Kompetenz." Vor seinen Augen absolvieren die Schüler das 10-minütige Programm "Mental Power Workout For Boys" unter Leitung von Horst Hofmann, Mathe- und Physik-Lehrer und Koordinator für Lernförderung am HHG. Hofmann betont: "In den kraftvollen konzentrationsfördernden Standübungen können Jungen entdecken, dass konzentriert sein auch stark und selbstbewusst sein bedeutet. Diese Erfahrung und die gegenseitige Unterstützung in der Peer-group motiviert gerade Jungen zum Training." Schulleiter Grannemann weist darauf hin, dass das HHG mit diesem Kurs seine fachunabhängige Lernförderung, die mit dem Stressmanagement-Kurs "Fit im Berufsalltag" für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q1 im letzten Schuljahr begonnen hat, weiter ausweitet. Im nächsten Schulhalbjahr werden zwei fachunabhängige Lernförderangebote für den 5. und 6. Jahrgang eingerichtet. Weitere Hinweise präsentiert die Homepage des HHG unter "http://www.hhg-mettmann.de" .

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Schule bietet Konzentrations-Training für Jungen an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.