| 00.00 Uhr

Mettmann
Schulen rüsten fürs kommende Schuljahr auf

Mettmann. Neuer Oberstufenraum am KHG geplant.

Im kommenden Schuljahr wird es einige Neuerungen an den Mettmanner Schulen geben. So präsentiert sich das Konrad-Heresbach-Gymnasium bald mit einer Eingangshalle in neuer Optik. Die Zwischendecke wird in den Osterferien komplett erneuert und mit einer schalldichten Isolierung versehen. Gebaut wird auch in der alten Cafeteria. Hier entsteht ein Raum für die Oberstufe.

Am Heinrich-Heine-Gymnasium wird das Außengelände erneuert. Im April soll ein weiterer Sitzbereich auf dem Schulhof entstehen, zudem wird am neuen Mensa-Außenbereich gearbeitet. Für die Schüler ändert sich aber mehr als nur die Optik ihrer Schule. Neu ist im kommenden Schuljahr auch die Betreuung an den Kurztagen. "Das Interesse der Eltern daran ist groß", so Schulleiter Hanno Grannemann. Die Jugendlichen werden nach den Sommerferien auch an Tagen ohne Nachmittagsunterricht in der Schule essen und lernen können.

Auch an der Carl-Fuhlrott-Realschule werden schon Pläne für das kommende Schuljahr gemacht. Die Schule hat sich für das Projekt "Medienscouts NRW" beworben. Ziel ist es, Schüler ab der achten Klasse für die Mediennutzung zu sensibilisieren und dementsprechend weiterzubilden. Sie sollen dann in die Klassen gehen und jüngere Schüler über den Umgang mit sozialen Netzwerken aufklären.

Schulleiterin Christiane Bethke wünscht sich außerdem, dass die Schule bald den Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" tragen kann. Hierzu steht zunächst die Sammlung der nötigen Unterschriften an. Mindestens 70 Prozent der Schüler müssen zustimmen, damit die CFR am Projekt teilnehmen kann.

(rab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Schulen rüsten fürs kommende Schuljahr auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.