| 00.00 Uhr

Mettmann
Seelsorger laden zu einer kleinen Besinnung ein

Mettmann. "Fünf Minuten im Advent", so lautet die Aktion von Pfarrerin Anette Glimm-Kriegsmann und Pastoralreferent Joachim Lenninghausen, die beide neben ihrer Arbeit in der evangelischen und katholischen Kirche im Evangelischen Krankenhaus Mettmann als Seelsorger tätig sind. "Wir möchten mit dieser Aktion immer mittags um 12 Uhr im Krankenhausfoyer die Menschen einladen, fünf Minuten am Tag inne zu halten, zur Ruhe zu kommen, Pause zu machen und sich auch ein Stück weit der Adventszeit bewusst zu werden", sagt Joachim Lenninghausen.

"Gerade die Vorweihnachtszeit empfinden viele Menschen als stressig - Geschenke kaufen, Weihnachtsfeiern, Plätzchen backen - all das, was die Weihnachtszeit eigentlich besonders macht, füllt im Dezember die meist eh schon sehr gut ausgelasteten Terminkalender aller noch zusätzlich", weiß Anette Glimm-Kriegsmann.

Die Seelsorger tragen entweder ein Gedicht im Foyer vor, lesen einen Text oder gehen einem Gedanken nach - umrahmt von adventlicher Musik. Eingeladen sind alle Menschen, die auf dem Weg am Krankenhaus vorbeikommen, die zum Mittagessen in die Brasserie gehen und natürlich auch Patienten, Angehörige und Mitarbeiter des Krankenhauses.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mettmann: Seelsorger laden zu einer kleinen Besinnung ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.