| 00.00 Uhr

Notfall aus dem Tierheim Velbert
Sein Gewicht hat er schon verdoppelt

Mettmann. Perserkater Louis (8) kam völlig abgemagert ins Tierheim. Jetzt wartet er auf ruhige und geduldige Menschen, die viel Zeit mitbringen.

Der kleine Louis kam als Fundtier ins Tierheim. Er muss sich schon einige Zeit alleine in der großen weiten Welt herumgeschlagen haben, denn er war bis auf die Knochen abgemagert und sein Fell total verfilzt, als er gefunden wurde.

Doch obwohl der liebenswerte Zausel sicherlich schon viel Schlimmes erlebt haben muss, ist er ein ganz tapferer kleiner Kerl. Wenn er einen mit seinen großen bernsteinfarbenen Augen ansieht, dann meint man, er beobachtet ganz genau, was im Gegenüber vor sich geht. Seit der etwa 8 Jahre alte Perserkater im Tierheim ist, hat er sich unheimlich gemacht. Sein Gewicht hat er mehr als verdoppelt, er ist neugierig auf das Leben und inspiziert gerne alles, was ihn interessiert. Dabei genießt er Aufmerksamkeit, Streicheln und Schmusen sehr und auch zu Leckerchen sagt er nicht nein. Nur sein Fell bedarf noch viel fürsorglicher Pflege, die sich die hübsche Fellnase aber auch gefallen lässt. Jetzt wartet Louis auf ruhige und geduldige Menschen, die viel Zeit mitbringen, ihn weiter zu päppeln, ihm viel Zärtlichkeit und Aufmerksamkeit geben wollen und die in der Lage sind, sich auch der täglichen Fellpflege ausgiebig widmen zu können. Auf seine Artgenossen legt der schwarze Perser keinen allzu großen Wert, da wäre er lieber Einzelprinz. Ebenso braucht Louis nicht unbedingt einen Balkon zu seinem Glück - er freut sich sicher auch über ein schönes weiches Plätzchen auf der Fensterbank.

Infos beim Tierheim Velbert, montags bis freitags von 14:00-16:00 Uhr unter Tel. 02051 - 23328.oder zu den Öffnungszeiten dienstags, donnerstags und freitags von 15 bis 17 Uhr und samstags von 13.30 bis 17 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Notfall aus dem Tierheim Velbert: Sein Gewicht hat er schon verdoppelt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.